Sie sind hier:  Biographien

David Arquette

David Arquette

David Arquette
David Arquette ist in Scream 3 bereits zum dritten Mal in der Rolle des Dewey Riley zu sehen. Er stellt sozusagen die Stimme der Vernunft in all dem mörderischen Durcheinander dar: “Dewey ist der Typ, der die Geschichte zusammenhält. Im dritten Teil ist er allerdings nicht mehr so naiv und weltfremd. Die Erlebnisse haben ihn ein wenig zynisch werden lassen.”
In nur wenigen Jahren hat sich David Arquette zu einer der schillerndsten Figuren in der heutigen Darstellerlandschaft entwickelt. Zuletzt konnte man ihn in den deutschen Kinos an der Seite von Drew Barrymore in Ungeküsst erleben. Soeben ist die Komödie Ready to Rumble in den US-Kinos angelaufen. Die Romantikkomödie The Shrink is in ist ebenfalls bereits abgedreht.
Mit Stanley Tucci und Kate Capshaw stand er in Die Alarm-Profis vor der Kamera. Überdies absolvierte er einen Auftritt in Dream with the Fishes, bei dem der jüngere Bruder der Schauspieler Rosanna, Patricia und Alexis Arquette auch als Koproduzent verantwortlich zeichnete.
Als Arquettes schauspielerisches Highlight gilt bisher seine Rolle als Stricher in der kleinen Independent-Produktion Johns , aber auch in Ted Demmes Beautiful Girls und als junger Mörder der Westernlegende Bill Hickock in Walter Hills Wild Bill wusste er zu gefallen. In so unterschiedlichen Produktionen wie der Komödie Airheads oder dem Actiondrama Fall Time stellte er zusätzlich seine Vielseitigkeit unter Beweis. Sein Filmdebüt erlebte Arquette in Straßenkinder von Marc Rocco. Seine wichtigsten Fernsehauftritte umfassen die Mini-Serie Dead Man’s Walk, das Prequel zu der Erfolgsserie Lonesome Dove, die Serie Double Rush und Robert Rodriguez’ Remake des Kulthits Roadracers.
Arquette, der mit seiner Band Ear 2000 so oft er kann auftritt, wurde 1972 in Chicago geboren und kann auf eine Ausbildung bei der Second City Theatre Group zurückblicken. Seine eigentliche Karriere begann er 1989 mit der TV-Serie The Outsiders, die Francis Ford Coppola nach dem Vorbild seines Jugenddramas von 1982 produzierte.

Arquette, David
1992: Straßenkinder (Where the day takes you)
1992: Das Gift des Zweifels (Cruel Doubt)
1992: Buffy – Der Vampir-Killer (Buffy the Vampire Slayer)
1993: The Killing Box
1993: Roadflower
1994: Bad Boys Never Die (Roadracers)
1994: Airheads
1995: Wild Bill
1996: Johns
1996: Scream – Schrei! (Scream)
1997: Heavens Door
1997: Scream 2
1998: Free Money
1999: Ungeküsst (Never been kissed)
1999: Muppets aus dem All (Muppets from space)
1999: Ravenous
2000: Scream 3
2000: Ready to Rumble
2001: Crime is King (3000 Miles to Graceland)
2001: Die Grauzone (The Grey Zone)
2001: Wahnsinn auf zwei Beinen (The Shrink is In)
2001: Spot (See Spot Run)
2002: Arac Attack – Angriff der achtbeinigen Monster (Eight-Legged Freaks)
2003: A Foreign Affair
2004: Never die Allone
2004: Riding the Bullet
2005: The Darwin Awards
2005: Die Abenteuer von Shark Boy und Lava Girl
2006: Die Zeitbombe (Time Bomb)
2008: Hamlet 2