Sie sind hier:  Biographien

Jennifer Love Hewitt

Jennifer Love Hewitt

Jennifer Love Hewitt
Als zweitältestes Kind und einzige Tochter wird Jennifer Love Hewitt am 21. Februar 1979 in Waco/Texas geboren. Der romantische Name trügt: Die Eltern lassen sich ein halbes Jahr nach ihrer Geburt scheiden. Seitdem kümmert sich Mutter Pat alleine ums Wunderkind. Das erste TV-Engagement gibt es beim Disney-Kanal „Kids Incorporated". Bei Werbeauftritten steht sie u.a. neben Michael Jordan vor der Kamera. Auch als Sängerin ist das junge Multitalent erfolgreich. Ihre Debüt-CD „Love Songs" (1992) findet in Japan reißenden Absatz. In der Zwischenzeit wurden zwei weitere Werke („Let’s Go Bang" und „Jennifer Love Hewitt") produziert. Ihr Kinodebüt ist eine Nebenrolle in „Sister Act 2". Als sie mit 16 in der US-Kultserie „Party of Five" die Rolle der Sarah Reeves (ursprünglich nur ein Nebencharakter) übernimmt, wird sie so begeistert aufgenommen, daß man ihr einen Serienableger widmet. Jennifer ist der Star des Spin-Offs "Time Of Your Life", der im Sommer 1999 im US-Fernsehen startet. Nach zwei "Party of Five"-Staffeln baut sie ihre Kinokarriere aus und dreht den Horrorfilm „Ich weiß was du letzten Sommer getan hast" und die Fortsetzung. Ein weiterer Hewitt-Film, die romantische Komödie „Cupid’s Love", ist in Vorbereitung. Jennifer teilt sich brav mit ihrer Mutter eine Wohnung. Die beiden Frauen kümmern sich wie eh und je um Jennifers Karriere - und auch um ihre Katzen, die Teddybär-Sammlung und ihre Porzellanengel... Romantische Gefährten, die ihr die Treue halten, weiß Jennifer nach kurzlebigen Affären mit Schauspieler Joey Lawrence und Moderator Carson Daly zu schätzen. Mal sehen, wer die Prinzessin am Ende abbekommt.

1993: Sister Act 2 – In göttlicher Mission
1996: Hausarrest (House Arrest)
1997: No Night Stand (Trojan War)
1997: Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast
1998: Ich kann’s kaum erwarten! (Can’t Hardly Wait)
1998: Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast
1999: The Suburbans – The Beat Goes On! (The Suburbans)
1999: The Audrey Hepburn Story (Miniserie)
2001: Heartbreakers – Achtung: Scharfe Kurven! (Heartbreakers)
2002: The Tuxedo – Gefahr im Anzug (The Tuxedo)
2004: Garfield – Der Film (Garfield: The Movie)
2004: The Truth About Love – oder: Was du niemals wissen wolltest…
2004: If Only
2005: Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits
2005: Verlieben verboten
2006: Garfield 2 (Garfield: A Tail of Two Kitties)
2007: Shortcut to Happiness – Der Teufel steckt im Detail
2008: Delgo
2010: The Client List
2010: Cafe
2011: The Lost Valentine