Sie sind hier:  Biographien

Jessica Alba

Jessica Alba - Dark Angel

Jessica Alba - Dark Angel
Jessica Marie Alba wurde am 28. April 1981 in Pomona/Kalifornien geboren. Ihre Kindheit war turbulent, da ihr Vater bei der Air Force arbeitete und mit seiner Frau und den Kindern Jessica und Josh häufig umzog. Schon mit fünf Jahren wollte Jessica Alba nur eines werden: Schauspielerin. Als Jessica neun Jahre alt war, ließ sich die Familie in Los Angeles nieder. Mit zwölf Jahren bekam sie ihren ersten Schauspielunterricht. Knapp ein Jahr später stand sie für ihren ersten Film vor der Kamera. In der Komödie "Camp Nowhere" spielt sie an der Seite von Christopher Lloyd. Ihr Glück: Ursprünglich war sie nur für einen zweiwöchigen Dreh eingeplant, doch da eine Schauspielerin ausfiel, bekam Jessica die Rolle der Gail. "Das hatte allerdings weder mit meinem Talent noch meinem Charme zu tun", schmunzelt Jessica heute, "sondern einfach mit der Tatsache, dass ich die gleiche Haarfarbe hatte wie das andere Mädchen."
Es scheint wohl doch ein bisschen mehr gewesen zu sein, denn nach "Camp Nowhere" war Jessica Alba gefragt. Sie drehte Werbespots u.a. für Nintendo und das US-Unternehmen J.C. Penney und war in verschiedenen Independent-Filmen zu sehen. Ihre erste TV-Rolle spielte sie 1994 in der beliebten Comedy-Serie "The Hidden World of Alex Mac". Ein Jahr später folgte dann "Flippers neue Abenteuer" – Jessica spielte bis 1997 als "Maya" in der Neuauflage um den klugen Delphin mit. Eine Traumrolle für die damals 14-Jährige, gab es der leidenschaftlichen Schwimmerin doch die Gelegenheit, mit Delphinen zu tauchen und herumzutollen. Mit 16 Jahren ging Jessica nach New York, wo sie bei der berühmten Atlantic Theatre Company Schauspielunterricht erhielt.

1994: Ferien total verrückt (Camp Nowhere)
1995: Venus Rising
1995: Flippers neue Abenteuer
1998: Beverly Hills, 90210
1999: Fünf Freunde in geheimer Mission (P.U.N.K.S)
1999: Ungeküsst (Never Been Kissed)
1999: Die Killerhand (Idle Hands)
2000: Paranoid – 48 Stunden in seiner Gewalt (Paranoid)
2000: Dark Angel (Fernsehserie 2000–2002)
2003: Selima und John (The Sleeping Dictionary)
2003: Honey
2005: Into the Blue
2005: Sin City
2005: Fantastic Four
2007: Fantastic Four: Rise of the Silver Surfer
2007: The Ten
2007: Der Glücksbringer (Good Luck Chuck)
2007: Awake
2007: Bill
2008: The Eye
2008: Der Love Guru (The Love Guru)
2010: Valentinstag (Valentine’s Day)
2010: Machete
2010: The Killer Inside Me
2010: Meine Frau, unsere Kinder und ich

« 
»  David Arquette