Sie sind hier:  Biographien

John Hannah

John Hannah

John Hannah
Gleich mit seinem ersten Spielfilm, der erfolgreichen Komödie Four Weddings and a Funeral (Vier Hochzeiten und ein Todesfall, 1994) wurde John Hannah nicht nur auf einen Schlag berühmt, er gewann auch den schottischen BAFTA als bester Schauspieler. Außerdem wurde er mit dem Preis für den besten Schauspieler beim Film Festival in Stockholm für seine Darstellung in Madagascar Skin (1995) ausgezeichnet.
Hannah absolvierte die Royal Scottish Academy of Music and Drama und spielte in einer Anzahl der führenden Repertoire-Truppen Großbritanniens wie dem Royal National Theatre, der Royal Shakespeare Company und dem Glasgow Citizen Theatre.
Erst kürzlich trat er in den Bühnenproduktionen „Somewhere“ des Royal National Theatre und in „Fräulein Julie“ am Young Vic Theatre auf.
Zu Hannahs weiteren Filmauftritten gehören The James Gang (1997) und Resurrection Man (1997). Die Kritik lobte ihn für seine Rolle in der beliebten Komödie Sliding Doors (Sie liebt ihn - sie liebt ihn nicht, 1998), wo er neben Gwyneth Paltrow spielte. In jüngster Zeit war er in The Mummy (Die Mumie, 1998) sowie an der Seite von Denzel Washington in The Hurricane (1999) zu sehen.

1990: Harbour Beat
1993: Vier Hochzeiten und ein Todesfall (Four Weddings and a Funeral)
1995: The Final Cut – Tödliches Risiko (The Final Cut)
1995: McCallum - Serie
1997: Ein toller Käfer kehrt zurück (The Love Bug)
1997: Die James Gang (The James Gang)
1998: Sie liebt ihn – sie liebt ihn nicht (Sliding Doors)
1998: Resurrection Man
1999: Die Mumie (The Mummy)
1999: Hurricane (The Hurricane)
2000: Circus (Circus)
2001: Die Mumie kehrt zurück (The Mummy returns)
2002: Alle lieben Lucy (I'm with Lucy)
2002: Dr. Jekyll & Mr. Hyde (Dr. Jekyll & Mr. Hyde)
2003: I Accuse (J'accuse)
2007: Sinking of the Lusitania (Terror at Sea)
2007: Die letzte Legion (The Last Legion)
2008: Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers
2010: Spartacus: Blood and Sand (Serie)