Sie sind hier:  Blu-ray  »  H-M

Die Medici - Herrscher von Florenz - Staffel 1

Die Medici - Herrscher von Florenz - Staffel 1

Die Medici - Herrscher von Florenz - Staffel 1
Ot: Originaltitel: I Medici und Medici: Masters of Florence
Regisseur: Sergio Mimica-Gezzan
Darsteller: Valentina Belle, Guido Caprino, Giorgio Caputo, Dustin Hoffman, Richard Madden
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Spieldauer: 435 Minuten
Universum Film GmbH


Florenz, 1429: Giovanni de‘ Medici (Dustin Hoffman), der einflussreiche Patriarch der Familie, ist gestorben und nun muss sein Sohn Cosimo de‘ Medici (Richard Madden) die Rolle des Familienoberhauptes übernehmen. Neben dieser Herausforderung gibt es jedoch noch eine weitere: Außerhalb der Familie weiß niemand, dass Giovanni ermordet wurde und Cosimo setzt alles daran, den Mörder seines Vaters zu finden. Bald geht es somit nicht mehr nur um die Vormachtstellung der Medicis, sondern auch um Cosimos Leben.
Nur sein Bruder Lorenzo de‘ Medici (Stuart Martin) und sein loyaler Diener Marco Bello (Guido Caprino), stehen ihm dabei treu zur Seite. Könnte der unerbittliche Erzfeind der Familie, Rinaldo Albizzi (Lex Shrapnel), für den Tod seines Vaters verantwortlich sein oder gibt es noch weitere Intrigen?
Nach zwei Borgia Verfilmungen, wobei die deutsch-französisch-österreichische Serie „Borgia“ ganz klar die Nase vorne hatte, sowie den fiktiven Abenteuern Leonardo Da Vinci in Da Vinci's Demons, widmet man sich jetzt der nächsten Berühmten Familie der Renecance. Die Medici.

Die opulent gestaltete und ausgestattete achtteilige britisch-italienische Serie „Die Medici - Herrscher von Florenz“, baut auf die Historische Fakten der Medici Anfang 1400 auf. Es geht Aufstieg der Medici zur mächtigsten Renaissancedynastie, macht, Verrat und Betrug. Wenn nicht grade eine Stadt mit Gewalt unterworfen wird, dann aber durch Heirat. Von Der Medici sind immer nur die fakten im Zusammenhang mit den Borgia bekannt, obwohl diese Geschichte doch so viel mehr bietet.
Der Verfilmung versucht sich hierbei in Stil von Serien wie The Tudors“ und verbindet Prunk, Intrigen, Mord und Sex. Eine Mischung die immer ankommt, für die man nicht einmal die Geschichtsbücher ändern musste. Einzig etwas verwirrend, sind Besonders am Anfang die vielen Zeitsprünge, von 1410 zu 1429 und dann 1435, Zeitsprünge die man auf den ersten Blick nur an den Frisuren erkennt, hier hätte man besser an einer anderen Lösung gearbeitet. Ein großer Clou ist den Machern aber mit Dustin Hoffman als einflussreiche Patriarch Giovanni de‘ Medici gelungen, eine Rolle in die er voll aufgeht.
Insgesamt kann man sich glänzend unterhalten, und jetzt schon auf Staffel 2 freuen.