Sie sind hier:  Comics & Bücher  »  TASCHEN Verlag

Film- & Comic Sachbücher

100 Manga Artists

100 Manga Artists
€ 14,99
672 Seiten
ISBN 978-3-8365-2647-0
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Taschen Verlag


Seit dem Erscheinen der Originalausgabe von Manga Design hat nicht nur die weltweite Fangemeinde dieses Comicphänomens immensen Zulauf gefunden: Neue schillernde Manga-Charaktere machen den alten Helden Konkurrenz, und eine Vielzahl junger aufstrebender Zeichnerinnen und Zeichner misst sich mit den großen Pionieren des Genres. Manga boomt wie nie zuvor. Also höchste Zeit, unser großes Manga A–Z zu erweitern und auf den neuesten Stand zu bringen.
In diesem finden wir all die Superstars einer mittlerweile weltumspannenden Industrie, die Filmemacher, Künstler, Grafiker und Millionen eingefleischter Fans inspiriert, ganz zu schweigen von der großen Gemeinde, die sich mit aufwendigen in ihre Lieblingsfiguren verwandeln, um sich selbst und ihre Idole auf gigantischen Partys von Los Angeles bis Leipzig ausgiebig zu feiern.
Von klassischen Meistern wie Osamu Tezuka (Vater von Astro Boy) und Katsuhiro Otomo (Schöpfer von Akira) bis zu jungen Talenten wie Hajime Isayama enthält jeder Eintrag biografische und bibliografische Informationen, Beschreibungen der Hauptfiguren und natürlich jede Menge toller Bilder!


672 Seiten im Poket Format, als Mehrsprachige Ausgabe in Deutsch, Englisch, Französisch!
Diese Ausgabe von „100 Manga Artists“ ist unschlagbar was Informationsgehalt im Gegenzug zum Preis angeht, es erfordert aber auch gute Augen. Es findet sich in alphabetisch geordneten Lexikon einfach alles was der Fan, bzw. der Cosplayer in Maske und Kostüm lesen will. Und viele werden etwas finden von den sie noch nie etwas gehört haben, es ist wirklich ein Who is Who des Magna. Von Osamu Tezuka bis Otomo, von Sailor Moon über First of the North Star bis hin zu homoerotischen Pornos, dies buch zeiht einfach alles, wobei es neben den Informatives Texten hunderte Seiten Mangas pur gibt.
Ein Eintauchen in eine für viele von uns noch fremde Welt.

Winsor McCays Little Nemo - Gesamtausgabe 1905-190

Winsor McCays Little Nemo – Gesamtausgabe 1905–1909
Alexander Braun
Hardcover, 34,4 x 44 cm, 368 Seiten
€ 59,99
Taschen Verlag


Winsor McCay (1869–1934) war eine der Schlüsselfiguren der amerikanischen Unterhaltungsindustrie zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Als Pionier des Animationsfilms schrieb er Filmgeschichte, berühmt aber machten ihn seine Geschichten um Little Nemo, einen kleinen Helden im Pyjama, der zum größten Traumreisenden des 20. Jahrhunderts wurde. Allwöchentlich zog es McCays Protagonisten in einem ganzseitigen Zeitungscomicstrip vom Kinderbett schnurstracks nach Slumberland, wo er wundersamen Gestalten begegnete und in psychedelischen Szenerien surreale Abenteuer erlebte. Winsor McCays virtuoses Spiel mit Panelaufteilung, Perspektiven, Timing und Erzählebenen sowie sein Interesse an architektonischen Details hat zahllose Künstler beeinflusst, darunter Robert Crumb und Federico Fellini.
Winsor McCays Little Nemo – Gesamtausgabe 1905–1909 enthält in prächtiger Kolorierung 220 der schönsten Abenteuer Nemos. Im illustrierten Begleitband setzt sich der Kunsthistoriker und Comicexperte Alexander Braun kenntnisreich mit der kunst- und kulturhistorischen Bedeutung von McCays Traumerzählung auseinander und zeichnet das wechselvolle Leben McCays nach, eines der innovativsten und kühnsten Pioniere der Comicgeschichte.
Der Autor Alexander Braun (geboren 1966) ist bildender Künstler mit zahlreichen Auszeichnungen, Stipendien und Ausstellungen. Neben seiner freien künstlerischen Tätigkeit studierte er Kunstgeschichte in Bochum und Berlin (Promotion 1996 zum Werk des amerikanischen Installationskünstlers Robert Gober). Braun hat in den letzten beiden Jahrzehnten eine der umfangreichsten Sammlungen zur Geschichte der Comics zusammengetragen. Seit 2008 kuratierte er zahlreiche Museumsausstellungen zum Thema, darunter 2012/13 die umfassende Retrospektive zum Werk von Winsor McCay. 2011 gründete er die German Academy of Comic Art.


Im Juni 2000 veröffentliche der TACHEN Verlag erstmals "Little Nemo" von 1905 – 1914 komplett in einen über 400 Seiten dicken Buch (25 x 3,2 x 32,5 cm) in der deutschen Übersetzung. 2014 folgte dann „The complete Little Nemo“ im Riesen Format. Ein Buch das alle Geschichten aus den Jahren 1905 bis 1914 von “Little Nemo in Slumberland“ im New York Herald und danach ab 1911 bei der Konkurrenz des Verlegers William Randolph Hearst als “In the Land of Wonderful Dreams“ erschienen sind, und die von McCay 1924 bis 1927 wieder unter dem Ursprungstitel “Little Nemo in Slumberland“ die New York Herald Tribune gezeichneten Geschichten. Ein Mamut Werk, 51,4 x 38,2 x 7,8 cm mit über 700 Seiten., ein XXXL Buch mit ca. achteinhalb Kilo Gewicht, das in einen in einen Koffer für € 150 angeboten wurde.
Mit den jetzt erscheinen Buch Winsor McCays Little Nemo – Gesamtausgabe 1905–1909
35 x 5 x 45 cm, 368 Seiten die abgespeckte Version des Buches von 2014.
Der halbe Umfang, aber fast nur ein Drittel des Preises.
Um es vorweg zu nehmen, der Comic Teil, ist wie bei der Ausgabe von 2014 wieder in Englisch, während der Sekundärteil in Deutsch abgedruckt ist. Da dies ehr zum bestaunen der Bilder und Graphiken ist, sollte jeder für sich entscheiden, welche Version der bevorzugt.
Für den Abdruck wurde wieder kein Hochglanzpapier verwendet, sondern ein dickeres, raueres, das der ursprünglich Papier um 1905 näher kommt und es besser an das Original ran. Genau wie in der Ausgabe von 2014 wurden die Zeitungsseiten faksimiliert und detailgetreu Restauriert. Das Original Lettering wurde übernommen was zur englischen Text im Comic Teil geführt hat.

75 Years of Capitol Records

75 Years of Capitol Records
Reuel Golden, Barney Hoskyns
Hardcover, 33 x 33 cm, 492 Seiten
ISBN 978-3-8365-6447-2
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
€ 99,99
Taschen Verlag


Taschen Bücher sind visuelle Highlights, das vorliegende „75 Years of Capitol Records“ ist aber ein visueller und akustischer Leckerbissen.
In Form von Tracks entführt das Buch chronologisch in die Geschichte von  „75 Years of Capitol Records“


Track One 1942-1960 / L.A. Story
Track Two  1960-1970  / Ein Tapetenwechsel
Track Three 1970-1980 / Ein Neubeginn
Track Four 1980-2000 / Heiß und Kalt
Track Five 2000-heute /  Der Sound des Sieges
Bonus Track  /  Die Form der Zukunft
Bonus Track  /  Geschichte wird geschrieben


Er beginnt mit der Bildung der ersten Studios und Geschäften, sowie den bereits recht frühen Erfolg mit Dean Martin und Jerry Lewis gefolgt von Frank Sinatra und Miles Davis.
Er ware relativ einfach immer Plattencover abzubilden, aber auf besten Kunstdruck Papier kommen Fotos den Musiker bei Musik Aufnahmen, Promotion Fotos direkt von Capitol Records und einige Bühnen Impressionen zum Abdruck. Dadurch entsteht hier ein Album mit seltenen und raren Fotos, von Peggy Lee, der Beach Boys, der Beatles bis Mc Hammer und Beck.
Die schönsten Plattencovers kommen so erst ab Seite 466 zu Abdruck.
Das Wunderschöne Buch erscheint im LP Format, mit einem Waparount Schutzumschlag zusätzlich in einen Koffer. Das einzige was fehlt, wäre eine CD mit den schönsten Songs von Capitol Records aus 75 Jahren

Das Walt Disney Filmarchiv. Die Animationsfilme

Das Walt Disney Filmarchiv. Die Animationsfilme 1921–1968
Daniel Kothenschulte, John Lasseter, Russell Merritt, Charles Solomon, Robin Allan, Didier Ghez, J. B. Kaufman, Katja Lüthge, Brian Sibley, Leonard Maltin, Mindy Johnson, Dave Smith, Andreas Platthaus
Hardcover, Halbleinen, 41,1 x 30 cm, 620 Seiten
ISBN 978-3-8365-5289-9
Ausgabe: Deutsch
Taschen

Taschens Buch behandelt Walt Disneys Werdegang von der Stummfilmzeit im Jahr 1921 bis zum Klassiker "Das Dschungelbuch". Aufgegliedert ist das Buch hierbei in insgesamt 31 Kapitel die alle Identisch auf Doppelseiten aufgebaut sind.
Die erste umfasst den Titel und die wichtigsten Credits, wobei die ganze Seite in Gold mit schwarzer Schrift erfasst ist, daneben befindet sich das jeweilige Filmplakat. Danach folgt eine Doppelseite, jeweils 8 Szenen des Films. Danach finden sich dann alle Informationen, Skizzen, Fotos, Entwürfe und Kuriositäten die man sich wünschen kann. Für Taschen incl. Ausführlicher Texte, die im Buch in Englisch zu finden sind. Über 1.500 Abbildungen und Essays namhafter Disney-Kenner wie darunter Albert Hurter, Gustaf Tenggren, Kay Nielsen, Carl Barks, Mary Blair, Sylvia Holland, Tyrus Wong, Ken Anderson, Eyvind Earle und Walt Peregoy. 1.500 Abbildungen und Essays namhafter Disney-Experten
Meisterhafte Cel-Setups liefern hochgradig detaillierte Illustrationen berühmter Filmszenen
mit Auszügen aus den Storykonferenzen von Walt Disney und seinen Mitarbeitern sowie seltene Fotos der Disney-Studiofotografen

Die 31 Kapitel sind im Einzelnen:
1. Laugh-O-Grams / Laugh-O-Grams
2. Von Alice zu Mickey / From Alice to Mickey
3. Hyperion-Studios 1926-1940 / Hyperion-Studios 1926-1940
4. Silly Symphonies / Silly Symphonies
5. Schneewittchen und die sieben Zwerge / Snow White and the Seven Dwarfs
6. Pinocchio / Pinocchio
7. Fantasia / Fantasia
8. Burbank-Studios 1939-1940 / Burbank-Studios 1939-1940
9. Walt Disneys Geheimnisse / The Reluctant Dragon
10. Dumbo / Dumbo
11. Bambi / Bambi
12. Ruf des Südens / South of the Border
13. Die Kriegsjahre / The War Years
14. Disneys Unvollendete: Verlorene Pfade in den Westen / Rare Disney: Lost Trails to the West
15. Make Mine Music / Make Mine Music
16. Fröhlich, frei, Spaß dabei / Fun and Fancy Free
17. Musik, Tanz und Rhythmus / Melody Time
18. Onkel Remus' Wunderland / Song of the South
19. Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte / The Adventures of Ichabod and Mr. Toad
20. Ein Champion zum verlieben / So Dear to My Heart
21. Cinderella / Cinderella
22. Alice im Wunderland / Alice in Wonderland
23. Peter Pan / Peter Pan
24. Susi und Strolch / Lady and the Tramp
25. Reisen nach Tomorrowland / Trips to Tomorrowland: The Space Documetaries
26. Dornröschen / Sleeping Beauty
27. 101 Dalmatiner / One Hundred and One Dalmatians
28. Merlin und Mim aka Die Hexe und der Zauberer / The Sword in the Stone
29. Mary Poppins / Mary Poppins
30. Winnie Puuh / Winnie the Pooh
31. Das Dschungelbuch / The Jungle Book

Positiv in diesen zusammen hang ist auch das auch Kurzfilm-Zusammenstellungen wie “Saludos Amigos“, “The Three Caballeros“ ihren weg in Buch gefunden haben im gleichen Umfang wir die Kinoklassiker. Sogar “Song of the South“ (“Onkel Remus‘ Wunderland“) von 1946 hat den Weg ins Buch gefunden, ein Film der wegen seiner Rassistischen Tendenzen, seit der CVHS Veröffentlichung auch in Amerika nicht mehr erhältlich war.

Neben einen stabilen Umkarton aus Pappe mit einem Tragegriff der besonders bedruck wurde (Bei Taschen XXL nicht unüblich) gibt es auch noch den Übersetzungsband als Broschüre im Querformat.
Der Text liegt hier auf 112 Seiten in deutscher, französischer bzw. spanischer Übersetzung vor. Nur eins hat Taschen hier vergessen. Die Lupe um dieses zu lesen.

Das Stanley Kubrick Archiv

Das Stanley Kubrick Archiv
Alison Castle
Hardcover, 32,7 x 24,5 cm, 544 Seiten
ISBN 978-3-8365-0887-2
Ausgabe: Deutsch
€ 49,99
Taschen


"Eines Morgens lag Das Stanley Kubrick Archiv bei uns im Büro. Wir umkreisten es wie die neugierigen Affen."
-- Time Out, New York
Dies ist die erste Auseinandersetzung mit dem Stanley Kubrick-Archiv in Buchform und die umfangreichste Studie über den Filmemacher bis heute. Im Jahr 1968, als Stanley Kubrick um einen Kommentar zur metaphysischen Bedeutung des Films 2001: Odyssee im Weltraum gebeten wurde, antwortete er: "Ich wollte die Botschaft des Films niemals in Worte fassen. 2001 ist ein nonverbales Erlebnis… Ich habe versucht, ein visuelles Erlebnis zu schaffen, das verbalisiertes Schubladendenken umgeht und direkt mit einem emotionalen und philosophischen Inhalt ins Unterbewusstsein dringt." Die Philosophie hinter dem ersten Teil von Das Stanley Kubrick Archiv ist eben diesem Denken entlehnt: Die vollständige Reihe von Kubricks Filmen – von der Eröffnungsszene aus Der Tiger von New York bis zu den letzten Momenten von Eyes Wide Shut – wird chronologisch und ohne Text mithilfe von vergrößerten Standbildern vorgestellt. Ein vollkommen nonverbales Erlebnis.
Der zweite Teil des Buchs erweckt Kubricks kreativen Prozess des Filmemachens zum Leben und präsentiert eine bemerkenswerte Sammlung größtenteils unveröffentlichter Materialien aus seinem Archiv, darunter Fotos, Requisiten, Poster, Illustrationen, Set-Designs, Skizzen, Briefe, Dokumente, Drehbücher, Entwürfe, Notizen und Drehpläne. Ergänzt wird das Bildmaterial durch Essays von bekannten Kubrick-Spezialisten, Artikel von und über Kubrick und einer Auswahl seiner besten Interviews.

Die erste Hälfte des Buches ist eine einzige Fotostrecke durch Kubricks Filmschaffen, Standbilder die jeden dieser Filme lebendig werden lassen, wobei der folgende Teil mit Bilder von Requisiten, Plakaten, Set-Entwürfen und Drehbuchseiten noch interessanter ist.
Es folgen ein paar Essays von Film Spezialisten kurze Texte von Meister selbst, Interviews zu seinen Filmen und technischen Dingen, die aber zu einen großen Teil bereits veröffentlich waren.
Was folgt ist der Mensch Kubrick. Seine Archive wurden erst vor kurzen freigegeben und bieten neben seltenen Fotografien auch einen ausführlichen Blick in seine Arbeitsweise. Wie es das Buch zu „Shining“ ausgewählt hat, ist hinlänglich bekannt, aber welches waren die anderen Inspirationen, wie wällte er seine Musik aus, wie verwirklichte er das drehen bei Kerzenschein in „Barry Lyndon“
Hier gibt es selbst für den eingefleischten Fan viel neues, und dies ist eine Neuedition zu einen richtigen Volkspreis. W die Erstausgabe 2005 mit eine mit 42 x 31 cm noch deutlich größer, ist aber auch diese ein Prachtband, das man besser auch jetzt auf einen Tisch legt um es zu lesen, gut 3,6 KG sind nicht ohne.
Ein Musterbuch zu einen vorbildlichen Preis, auf die Interview-CD wurde jetzt verzichtet, aber das ist meckern auf sehr hohen Niveau

The Godfather Family Album

The Godfather Family Album
Steve Schapiro, Paul Duncan
Hardcover, 18 x 27,4 cm, 600 Seiten
ISBN 978-3-8365-4888-5
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
€ 29,99
Taschen


„Ehrliche Leute leben gefährlich!“
—Michael Corleone, Der Pate, Teil III
Steve Schapiro ist der Fotograph mit den richtigen Riecher, sei es die Pate Triologie oder Taxi Driver, er wusste wo ganz große Filmkunst entstand.
Bei der Pate war er Sonderfotograf an den Sets und Locations von Francis Ford Coppola. So gatte er die Möglichkeit neben Film und Set Fotos, auch Private Aufnahmen von Marlon Brando, Al Pacino, Robert De Niro, James Caan, Robert Duvall und Diane Keaton zu machen. Fotos, die heute zu etwas ganz besonderen zählen, was es so heute gar nicht mehr gibt. Hier waren Stars noch richtige Größen, und keine Stars für 2-3 Jahre. Anhand der Originalnegative wurden hier die Schwarzweiß- und Farbfotos sorgfältig reproduziert. Ein Schönes und umfangreiches Buch mit mehr als 400 zum Teil ganz seitigen Fotos.

Filmklassiker der 90er

Filmklassiker der 90er
Jürgen Müller
Hardcover, 2 Bände im Schuber, 24 x 30,5 cm, 776 Seiten
ISBN 978-3-8365-3260-0
Ausgabe: Deutsch
€ 19,99
Taschen


Zwei wirklich schwere dicke Bücher mit 144 Filmen in einen Schuber, vollgepackt mit Fotos und Filmszenen. Vier bis zehn Seiten Beschreibung zu jedem Film mit Fotos wichtiger Szenen, Credits der Darsteller und Crew, Erläuterungen zum Genre, Angaben zum Budget, Anekdotischem u.v.m.
Infokästen zu Schauspielern, Regisseuren und filmtechnischen Begriffen und Liste der Oscars und anderer Auszeichnungen. Wer das Schwarz als Hintergrund, bei vielen Taschen Filmbüchern üblich, nicht stört, des erwartet hier ein exzellentes Buch über ein hervorragendes Buch der Filmindustrie.
Die Druckqualität ist hierbei wie bei Taschen üblich ausgezeichnet und auch das Papier entsprechend.
Wie ein solches Qualitätsprodukt unter € 20 machbar ist, ist mir ein Rätsel.
Schön waren jetzt noch weitere Schuber, angelehnt an die vergriffenen Bücher „Filme der 20er“, „Filme der 30er“, „Filme der 40er“ usw.
Anhang mit umfangreichem Register der Namen, Filmtitel und Glossarthemen

Taxi Driver

Steve Schapiro. Taxi Driver
Paul Duncan
Hardcover, 24,6 x 37,4 cm, 400 Seiten
ISBN 978-3-8365-4198-5
€ 19,99
Taschen


Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
In Gegensatz zu „Der Pate“ hatte Steve Schapiro von zahlreichen amerikanischen Zeitschriften den Auftrag die Dreharbeiten zu dokumentieren, ein Glück, da niemand wissen konnte was für ein Meilenstein hier entsteht. So präsentiert das Buch viele bislang unbekannte Fotos aus Schapiros Privatarchiv und zeichnet so das packende Porträt eines sozial vereinsamten Revolverhelden im zornigen Klima der Nach-Vietnam-Ära. Unbekannte Fotos eines jungen Robert de Niro, eine blutjunge Jodie Foster und eines Harvey Keitel der am Anfang seiner Karriere steht. Neben diesen und Regisseur Martin Scorsese sowie Drehbuchautor Paul Schrader war dies einer der wichtigsten Filme überhaupt, und es ist schon fast ein Wunder, das es so dokumentiert wurde. Ein weiteres Wunder ist, dass es auf dies Art und Weise jetzt der Allgemeinheit zugängig ist. Nach der limitierten Collector’s Edition nun als TASCHEN-Standardausgabe.

Peter Lindbergh. A Different History of Fashion

Peter Lindbergh. A Different History of Fashion
Peter Lindbergh, Thierry-Maxime Loriot
Hardcover, 23,9 x 34 cm, 524 Seiten
ISBN 978-3-8365-5282-0
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Taschen

Als der deutsche Fotograf Peter Lindbergh 1989 fünf junge Models, Linda Evangelista, Naomi Campbell, Tatjana Patitz, Cindy Crawford und Christy Turlington, in der Innenstadt von New York ablichtete, schuf er nicht nur das zum Kult gewordene Titelbild der Januarausgabe 1990 der britischen Vogue, sondern läutete damit auch die Ära der Supermodels ein. Das Bild markierte den Beginn eines neuen Modezeitalters und eines neuen Verständnisses von weiblicher Schönheit.
Zeitgleich mit seiner großen Retrospektive in der Kunsthal Rotterdam stellt dieser Band über 400 Bilder aus vier Jahrzehnten Lindbergh-Fotografie zusammen, um seine einzigartige und revolutionäre Herangehensweise an die Modefotografie zu würdigen. Seine charakteristisch monochromen Bilder, die zugleich roh und verführerisch wirken, sind durch einen romantischen und erzählerischen Gestus gekennzeichnet, der der Kunst- und Modewelt ganz neue Impulse gab.
Lindberghs Bildsprache ist von einer filmischen Ausdrucksweise bestimmt und vom Spiel mit weiblichen Archetypen. Seine Aufnahmen haben einen extrem hohen Wiedererkennungswert und sind längst Klassiker und Ikonen. Ein Urteil, dem sich auch die prominenten Zeitgenossen uneingeschränkt anschließen, die in diesem Band zu Wort kommen, darunter Jean Paul Gaultier, Nicole Kidman, Grace Coddington, Cindy Crawford und Anna Wintour, die ihn einst für die US-Vogue mit an Bord holte.
Ausstellung Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography in der Kunsthal, Rotterdam, Niederlande, 10. September 2016 – 12. Februar 2017

Es glänzt schon an ein wunder, was für ein Mamut Werk der Taschen Verlag hier für knapp € 60 hervorzaubert. Auf 524 Seiten findet man hier über 400 Bilder aus 400 Jahrzehnten, von Klassiker bis hin zu völlig unbekannten Bildern. Von völlig namenlosen Personen, bis hin zu bekannten Models und Weltstars. Dass die Texte nur einen Minimalen Teil einnehmen, hat man sich für eine Mehrsprachige Ausgabe in Deutsch, Englisch, Französisch entschieden, um so ein Buch möglich zu machen.
Ein Mamutwerk das für jeden Freund moderner Fotographie, und erst recht jeden Peter Lindbergh Liebhaber, zum Pflicht Programm gehört. Grandios.




Die Märchen von Hans Christian Andersen

Die Märchen von Hans Christian Andersen Gebundene Ausgabe
von Noel Daniel
Hardcover, in Leinen gebunden, mit Lesebändern, 320 Seiten
Taschen Verlag

Das Leben von Hans Christian Andersen mutet selbst wie ein Märchen an – Charles Dickens zählte zu seinen Freunden und Bewunderern, europäische Fürsten schätzten seine Gesellschaft. Durch Entschlossenheit, Talent, manch glückliche Fügung und eine überbordende Fantasie schrieb er sich, aus verarmten Verhältnissen stammend, in die Weltliteratur ein. Das Märchenreich ohne Andersen? Es wäre arg verarmt und müsste auf Charaktere wie die Schneekönigin, die Prinzessin auf der Erbse, Däumelinchen oder das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern verzichten, aber auch auf viele vorher leblose Dinge, die erst Andersen zum Leben erweckt hat: Silberschillinge und Stopfnadeln, allen voran aber sein standhafter Zinnsoldat. Allesamt Motive, die Generationen von Künstlerinnen und Künstlern inspiriert haben.

Folgende 23 Märchen sind im Buch:
Die Prinzessin auf der Erbse; Die Nachtigall; Der Schweinehirt; Was Vater tut, ist immer das Richtige; Die kleine Meerjungfrau; Des Kaisers neue Kleider; Die Stopfnadel; Zwölf mit der Post; Der standhafte Zinnsoldat; Die Schneekönigin; Der Floh und der Professor; Däumelinchen; Die Liebesleute; Ole Augenzu; Fünf aus einer Erbsenschote; Das hässliche Entlein; Die Blumen der kleinen Ida; Die Hirtin und der Schornsteinfeger; Der fliegende Koffer; Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern; Das Feuerzeug; Schreibfeder und Tintenfass; Der Hofhahn und der Wetterhahn

Noel Daniel hält sich hier ganz an den großen Erfolg seines Buches „Die Märchen der Brüder Grimm“.
Auch hier sind es Scherenschnitte, Illustrationen und Vignetten, die neben den Geschichten selbst den Reiz des Buches ausmachen. Doch hier gab es keinen o reichen Fundus, so das viele Abbildungen
Speziell für diese Ausgabe angefertigt wurden. Eine Mischung von namhaften Künstlern aus Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Japan, Österreich, Schweden, Tschechien, der Ukraine und den USA. Der Schwede Einar Nerman (berühmt für seine Selma-Lagerlöf-Illustrationen) und der ukrainische Avantgardist Georgy Narbut. Aber auch viele andere, wie die exzentrische Tom Seidmann-Freud (eine Nichte Sigmund Freuds), die legendäre deutsche Scherenschneiderin, Animationsfilmerin und Buchillustratorin Lotte Reiniger und der Prager Maler, Designer und Grafiker Josef Palecek (dessen Motive sich sogar auf exklusivem böhmischen Glas wiederfinden).

Gisele Bündchen

Gisele Bündchen
€ 59,99
Englische Ausgabe mit deutscher/französischer bzw. italienischer/spanischer Übersetzung in einem Beiheft
ISBN 978-3-8365-4218-0
Taschen Verlag

Die Brasilianerin Gisele Bündchen wuchs in einfachen Verhältnissen auf dem Land auf und wurde zum erfolgreichsten Supermodel der Welt. Dieser Band zeigt die atemberaubendsten Glamourshots und zahlreiche private Aufnahmen aus ihrer 20-jährigen Karriere in der Fashion-Industrie.
Gisele war gerade 18, als sie 1998 auf der Ready-to-Wear-“Rain”-Show von Alexander McQueen den Durchbruch schaffte. McQueen hatte “The Body” wegen ihrer Fähigkeit ausgewählt, in himmelhohen Absätzen einen rutschigen Laufsteg abzuschreiten. Noch im selben Jahr landete sie auf dem Cover der britischen Vogue und wurde danach schnell zum begehrtesten Covergirl ihrer Generation. Im darauf folgenden Jahr fotografierte Steven Meisel sie für das Cover der amerikanischen Vogue. Ihre braungebrannte athletische Schönheit läutete als Kontrast zum Grunge der späten 90er „die Rückkehr des sexy Models“ ein. Seitdem erschien Gisele auf über 1000 Titelbildern rund um den Erdball, lief auf ca. 450 Fashion Shows und absolvierte multinationale Kampagnen für die größten Fashion- und Beauty-Brands dieser Welt.
Dieser Band mit über 300 Bildern wurde von Giovanni Bianco zusammengestellt und gestaltet. Von Irving Penns legendärem Aktfoto, unserem Coverbild, bis hin zu ikonischen Aufnahmen von Starfotografen wie David LaChapelle, Juergen Teller, Inez & Vinoodh, Mert Alas & Marcus Piggott und Corinne Day ist dies ein einmaliges Porträt der Frau, die zusammen mit Pelé und Ayrton Senna der berühmteste Exportschlager Brasiliens und zugleich das bestbezahlte Model der Welt ist. Die elegante visuelle Kompilation wird ergänzt durch Beiträge von Giseles engsten Freunden und Angehörigen sowie führenden Persönlichkeiten der Modebranche.
Gisele Bündchen lässt alle ihre Erlöse aus dieser Publikation karitativen Zwecken zufließen.
Zuerst nur als limitierte Ausgabe erhältlich – jetzt auch als TASCHEN Standardausgabe

Die Märchen der Brüder Grimm

Die Märchen der Brüder Grimm
Von Noel Daniel
Hardcover, in Leinen gebunden, mit Lesebändern, 320 Seiten
Taschen Verlag

Anlässlich des 200. Jubiläums des ersten Bandes ihrer "Kinder- und Hausmärchen" erweckt Die Märchen der Brüder Grimm siebenundzwanzig der beliebtesten Geschichten der Brüder Jacob und Wilhelm wieder zum Leben, darunter Klassiker wie Aschenputtel, Schneewittchen, Dornröschen sowie Hänsel und Gretel in der originalen Fassung von 1857.

Folgende Märchen sind im Buch:
Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich, Der Wolf und die sieben jungen Geißlein, Brüderchen und Schwesterchen, Rapunzel, Hänsel und Gretel, Von dem Fischer und seiner Frau, Das tapfere Schneiderlein, Aschenputtel, Frau Holle, Rotkäppchen, Die Bremer Stadtmusikanten, Der Teufel mit den drei goldenen Haaren, Die Wichtelmänner, Daumerling’s Wanderschaft, Dornröschen, Schneewittchen, Rumpelstilzchen, Die drei Federn, Die goldene Gans, Jorinde und Joringel, Die Gänsemagd, Die zertanzten Schuhe, Die Sterntaler, Schneeweißchen und Rosenrot, Der Hase und der Igel, Der gestiefelte Kater, Der goldene Schlüssel.

Doch der Abdruck der originalen Fassung ist nicht alles bei Taschen, wie so oft spielt die Aufmachung eine große Rolle. Ein großes in Leinen gebundenes Buch, jedes Märchen wird mit einer goldenen Doppelseite eingeleitet. Auf der einen Seite ein Scherenschnitt, auf der anderen eine Einleitung zum Märchen, teilweise mit Symbolik und Hintergründen. Dazu kommen Zeichnungen und Illustrationen der letzten 200 Jahre, in Stil der jeweiligen Epoche. Keine Kinderbuch Illustrationen, sondern richtige Kunstwerke die nicht die Seiten füllen, sondern die Geschichten wirklich bereichern.-

Taschen hat hiermit die Märchen die ein Teil des UNESCO-Weltdokumentenerbes sind, einen würdigen Rahmen gegeben

Das James Bond Archiv. SPECTRE Edition

Das James Bond Archiv. SPECTRE Edition
Gebundene Ausgabe: 624 Seiten
Sprache: Englisch mit deutschen Übersetzung im gleichen Format
ISBN 978-3-8365-5183-0
€ 49,99
Taschen Verlag

Bond Bücher gibt es ohne Ende, jetzt noch eins? Wenn es von TASCHEN kommt gerne, zumal es nicht die erste Veröffentlichung dieses Pflichtwerkes ist. Herausgeber Paul Duncan hat das Buch anlässlich der Spectre Veröffentlichung überarbeitet und bitte jetzt das umfassendste Bond Buch überhaupt, von James Bond jagt Dr. No (1962) bis Spectre (2015), inklusive der US-Filmkomödie Casino Royale (1967) und Sean Connerys letztem Bond-Film Sag niemals Nie (1983). Paul Duncan wühlte sich durch eine Million Bilder und hundert Schränke voller Akten. 1.100 Bilder, darunter zahlreiche bisher unveröffentlichte Stand- und Set Fotos, geheime Aktennotizen, Dokumente, Storyboards, Modelle und Plakate sowie nicht realisierte Ideen und Alternativentwürfe. Insider-Geschichten von den Menschen, die dabei waren: Produzenten, Regisseure, Schauspieler, Drehbuchautoren, Ausstatter, Tricktechniker, Stuntmen und andere Crewmitglieder. Was man hier sieht gibt es in keinen anderen Bond Buch. Es gibt einen reproduzierten Drehplan von “Liebesgrüße aus Moskau“, ein Playboy-Interview mit Ian Fleming von 1964, Abbildungen aller Titelsequenzen und all dies in CinemaScope-Format. Eine Traumbibel zu nur einen Drittel des Preises der Originalausgabe.

The Golden Age of DC Comics

The Golden Age of DC Comics
Paul Levitz
Hardcover, 23,8 x 32,4 cm, 416 Seiten
ISBN 978-3-8365-3575-5
Ausgabe: Deutsch
Taschen Verlag

Die erste Ausgabe von Action Comics erschien im Juni 1938 mit einer neuen Art von Heldenfigur auf dem Titel: ein kostümierter Mann mit zwei Identitäten, außergewöhnlicher Kraft und besonderen Fähigkeiten, ein Mann, der seine Mitmenschen beschützen konnte, wenn die üblichen Maßnahmen kläglich versagten. Er war nicht der erste Superheld, aber der „Mann aus Stahl“ wurde der Prototyp für alle späteren Superhelden. The Golden Age of DC Comics erzählt die Geschichte von Superman, Batman, Wonder Woman und hunderten anderen DC-Comic-Figuren. Es ist das umfassendste Buch zu dem Thema: Beschrieben werden die ersten Jahrzehnte des Verlags, von den wilden Pulp-Anfängen bis zu den Comic-Verbrennungen in der McCarthy-Ära – über 400 Seiten voller Comics,
Bereits 2010 veröffentlichte Taschen zum Jubiläum von DC Comics den Sekundärband »75 Years of DC Comics: The Art of Modern Mythmaking« von Paul Levitz.
Ein Buch das mit 7KG eine richtige Wucht war, und jetzt in einer Reihe von Fünf Einzelbänden erneut auf den Markt kommt.

"The Golden Age of DC Comics" ist das erste dieser Bücher, das den ersten Zeitabschnitt der DC Comic Geschichte beschreibt. Hierfür hat Paul Levitz den Text überarbeitet und den legendären Zeichner Joe Kubert Interviewt. Handlich lesbar, aber was das wichtigste ist mit über 1000 neue Bilder, Covers und Innenseiten, Skizzen, teilweise unglaublichen Sammlerstücken. Doch diese Bilder werden nicht einfach nur abgebildet, sondern wurden in aufwendiger Technik reproduziert.

Und man merkt die Vielfalt und die Liebe die Paul Levitz zu DC hat, jeder Satz jedes Bild, ist nicht zu Füllung, sondern sorgfältig und Liebevoll ausgewählt. Zudem muss diesmal nicht zu Übersetzung gegriffen werden, da das Buch komplett in Deutsch ist, und dies alles in echter Taschen Qualität.

Ein Meisterwerk.



The Silver Age of DC Comics

The Silver Age of DC Comics
Paul Levitz
Hardcover, 23,8 x 32,4 cm, 396 Seiten
ISBN 978-3-8365-3577-9
Ausgabe: Deutsch
Preis € 39,99
Taschen Verlag

Zu Beginn der braven 1950er Jahre waren die Superhelden müde geworden. Mit Science-Fiction-Elementen gab DC Comics ihnen neue Power und etablierte sie als zentrales Element der modernen amerikanischen Popkultur. Um der von der sittenstrengen Comics Code Authority erzwungenen Selbstzensur zu entwischen, erfanden die Schreiber und Zeichner von DC immer fantastischere Geschichten: Ob Bob Hope oder Superhelden, alle mutierten zu Sci-Fi-Figuren. The Silver Age of DC Comics zeichnet diese Entwicklung nach und führt vor, wie die Legenden des goldenen Zeitalters – Flash, Green Lantern und Hawkman – neu erfunden wurden. Oder wie die TV-Hitserie Batman mit immer durchgedrehteren Drehbüchern den Zeitgeist der 60er Jahre traf, und den dunklen Ritter zur Popikone und Galionsfigur der Gay Camp Culture werden ließ. Als besondere Zugabe bietet dieser Band ein exklusives Interview mit der Zeichnerlegende Neal Adams, der in jener Epoche den Serien Deadman, Green Lantern und Batman seinen Stempel aufdrückte!
Der Taschen Verlag macht nach dem Erfolg von „The Golden Age“ Chronologisch weiter mit den SILVER AGE das die Jahre von 1956 bis 1970 umfasst. Wegweisend für die 50er Jahre waren zum einen die modernisierten Version von Flash und Green Lantern in den Heften Showcase # 4 und # 22 aber auch Helden Truppen wie die Justice League of America bekamen einen erfolgreichen Schub, den größten bekam aber Batman. In 120 Episoden von 1966–1968 spielte Adam West den dunklen Rächer, allerdings als knallbunter, Pop Witzfigur. Die Episoden sind Trash pur und strotzen nur so vor Klitsches. Aber auch die Comics der Zeit, die Helden sind auf dem Cover und im Heft ständig lachen und dürfen ihre Frauen bzw. Freundin sehr züchtig küssen. Es waren humorvolle, oft schon kitschige Jahre, die erst Neal Adams Ende der 60er ein wenig zurück führte in die Realität und somit in die Bronze Ära

Der Pirelli-Kalender - Objekt der Begierde

TASCHEN
Pirelli. Der Kalender. 50 Jahre und mehr
Philippe Daverio

Hardcover, 576 Seiten
€ 49,99
Auch erhältlich
als großformatige Collector’s Edition mit 2 Ausklapptafeln (limitiert auf 1000 Exemplare).
Taschen VerlagDer Pirelli-Kalender, der nur an VIPs und wichtige Kunden verschickt wird, erschien 1964 zum ersten Mal und avancierte seitdem zur Legende. Er präsentierte im Laufe seiner Geschichte die schönsten Models, darunter Alessandra Ambrosio, Gisele Bündchen, Naomi Campbell, Laetitia Casta, Cindy Crawford, Penélope Cruz, Milla Jovovich, Heidi Klum, Angela Lindvall, Sophia Loren und Kate Moss.

Zur Feier des 50. Jahrestages dieser mittlerweile legendären Institution präsentiert Ihnen TASCHEN einen Retrospektivband mit Nachdrucken der vollständigen Kalender, fotografiert u.a. von Richard Avedon, Peter Beard, Patrick Demarchelier, Nick Knight, Karl Lagerfeld, Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin, Annie Leibovitz, Peter Lindbergh, Sarah Moon, Uwe Ommer, Terry Richardson, Herb Ritts, Mario Sorrenti, Bert Stern, Mario Testino, Bruce Weber.
Als Bonus zeigen wir seltene und nie zuvor gesehene Bilder, die während der Fotosessions entstanden, den unveröffentlichten Kalender von 1963 und eine Auswahl „zensierter” Bilder, die den Redakteuren zur damaligen Zeit zu gewagt erschienen. Mit einer Einleitung von Philippe Daverio und einem Interview mit den Artdirektoren Derek Forsyth und Martyn Walsh.

Der Pirelli Kalender ist seit Jahrzehnen ein Kultobjekt, ein grund dafür ist, das ihn fast keiner hat, der ihn gern haben möchte. Von Anfang an ist dies Kallende nur ein Geschenk des Hauses Pirelli, an gute Freunde.

Die ersten Jahre kann man diesen fast noch als „reinen“ Erotik Kalender sehen, wobei es auch hier schon einige Experimente gab, die den Kalender zu etwas besonderen machten. Ende der 60er waren diese für diese Zeit ungewöhnlichen Collagen. Und 1970/71 wurden auf den Bahamas und in Jamaika Fotos gemacht, die auch heute noch wirken wie am ersten Tag. 972, gestaltete Sarah Moon als erste Frau den Pirelli-Kalender, <Bilder die ein wenig an David Hamilton erinnern. 1974 geht es wieder auf die Bahamas aber wesentlich experimentierfreudiger, und Terence Donovan sagt 1987 black is beautiful. Peter Lindbergh zeigt 1996 das s/w Fotographie die schönsten Fotos überhaupt zaubern kann, bevor er sich ein paar Jahre später mit seinen Filmstudio Aufnahmen in Farbe und s/w selber übertrifft. Expressionismus ist von Nick Knight angesagt, bevor Patrick Demarchelier in Rio de Janeiro Sex pur zaubert. Peter Beard hingegeben mach phantasievolle Bilden wie aus einen Traum in den auch Elefanten eine wichtige Rolle spielen.

Ein hervorragender Druck, super Aufmachung und Verarbeitung, TASCHEN halt.
Dies ist kein Buch über 50 Jahre eines Kalenders, sondern ein Spiegel über 50 Jahre Kunst Aktfotographie und Zeitgeschichte. Ein wertvolles Dokument

75 Years of Marvel Comics

75 Years of Marvel Comics
Gebundene Ausgabe: 720 Seiten
Sprache: Englisch mit Deutscher Übersetzung
ISBN-10: 3836548445
ISBN-13: 978-3836548441
Größe und/oder Gewicht: 33,5 x 9 x 47 cm / über 7 KG
TASCHEN

75 Jahre Marvel ist ein Grund zu feiern, aus diesen Grund unterbricht auch der Taschen Verlag seine DC Reihe und präsentiert mit „75 Jahre Marvel. Von den Anfängen bis ins 3. Jahrtausend“ von Roy Thomas und Josh Baker das Umfassendste Buch das man sich vorstellen kann. Für den Hulk ein normales Buch, für uns ein Monster: 33,5 x 9 x 47 cm kann man sich noch nicht so recht vorstellen, aber über 700 Seiten mit einen Gewicht von über 7KG mit einer 1,20 m langen illustrierten beidseitig bedruckten Zeitleiste in Leporellofaltung und einem 132 Seitigen Comic Heft mit der deutscher Übersetzung des Mamut Werkes in einen Pappschuber mit Griff. Auf jeden Fall nichts für die Strandtasche, das Lesen auf einen Tisch ist angebracht.

Roy Thomas, 1972 bis 1974 Chefredakteur bei Marvel, erzählt die mittlerweile legendäre Geschichte des großen Verlags, Beginnent 1939 als Timely Publications das Heft “Marvel Comics“ herausbrachte.
So heißt auch das erste Kapitel “Fire Vs. Water“, denn die ersten Figuren waren „Human Torch“ (der nichts mit dem Mitglied der Fantastic Four zu tun hat, und Namor the Submariner der noch heute populär ist. Zwei Charaktere die auch aneinander geraten, Feuer und Wasser.

Ab 1941 kam dann, auch bedingt durch den 2 Weltkrieg weil man einen Helden brauchte, Captain America. Dadurch bedingt kam es sogar drei Jahre Später zu ersten Serial und im Comic endlich kämpfen mit einen kleinen Österreicher mit einen markanten Bart. Parallel veröffentlichte der Verlag auch noch endliche Funnys da er noch nicht so richtig seine Zielgruppe gefunden hatte.
Mit dem Kapitel “The World would never be the Same“ kommt das Buch in den 60er Jahren und bei Stan Lees Cover von “Fantastic Four # 1“ an, ein denkwürdige Ausgabe die nur noch von dem Heft Amazing Fantasy Nr. 15 im August 1962 geschlagen wurde. Hier hatte die berühmteste Figur ihren ersten Auftritt „Spider-Man“

Was folgt ist ein Streifzug durch die Marvel Superhelden Geschichte die es in sich hat, von der Marvel Helden, von Spider-man über Thor, den Hulk, Iron Man, aber auch Adventures oder den X-Men. Die schönsten Cover, die besten Zeichner, die denkwürdigsten Geschichten, dies ist Kult in Perfektion. Doch nicht nur Comics, Sammelbilder, Frühstücksdosen, Action Figuren, TV Serien, Zeichentrickserien

Die besten TV-Serien


Die besten TV-Serien. TASCHENs Auswahl der letzten 25 Jahre
Jürgen Müller
Hardcover, Halbleinen, 32,7 x 24,5 cm, 744 Seiten
ISBN 978-3-8365-4272-2
Ausgabe: Deutsch
Taschen Verlag

Es gibt mittleiweile viel über Seien zu lesen, sei es in Büchern oder Magazinen.
Jetzt auch noch ein knapp 750 Seiten starkes Werk aus dem Taschen Verlag für knapp € 50,00. Wer die Qualität und die Art und Völle der Bebilderung von TASCHEN kennt, kann nur ja sagen. So Film, Bildern über Stills bis hin zu Presseaufnahmen wird man von der Wucht der Bilder grade zu erschlagen. Fotos die in ihrer Exklusivität einzig artig sind und begeistern. Es geht hier um die 64 besten Serien der letzten 25 Jahre, wieso jetzt, man kann mit der Simsons 8der einzigen Zeichentrick Serie beginnen) bevor man dann chronologisch zu sogenannten 0-Line, der beginn und Start der neuen Ära der TV-Unterhaltung. Doch es geht nicht um die typische Inhalts Angabe der Handlung, einen Episoden Guide und vielleicht die Aufzählung der Besten Episoden. Nein, wer hatte die Idee, wer schreibt diese, wie wird sie produziert, was unterscheidet sie von vielen anderen ähnlichen Serien, was war oder ist der Grund des Erfolgs. Auch wenn sich so mancher Artikel wie eine kleine Doktorarbeit liest, ist die Schreibweise immer unterhaltend und Spannend. Ein Umstand den man wohl auch der Tatsache verdankt, das hier viel, ja sehr viel steht, auch bei Serien die man gesehen hat, die man aber so noch kennt, oder auf diese Weise noch nicht betrachtet hat. Leider auch einige Serien die bei uns noch nicht liefen, wie zum Beispiel „Dollhouse“, hier fehlt leider der Hinweis das dies noch nicht in Deutsch erschienen sind. Ein kleine Manko das man für die deutsche Ausgabe hätte vermeiden können. Ansonsten ein vorzeige Buch das es in sich hat, ein echter Hingucker und eine Zierde für das Film Buch Regal

The Little Book of .....

The Little Book of Batman (Little Books)
Taschenbuch: 192 Seiten
Sprache: Englisch, Französisch, Deutsch
ISBN-10: 3836520125
Größe: 16,8 x 12,4 x 1,5 cm
TASCHEN

The Little Book of Wonder Woman (Little Books)
Taschenbuch: 192 Seiten
Sprache: Englisch, Französisch, Deutsch
ISBN-10: 383652015X
Größe: 16,8 x 12,4 x 1,5 cm
TASCHEN

The Little Book of Superman (Dc Comics)
Taschenbuch: 192 Seiten
Sprache: Englisch, Französisch, Deutsch
ISBN-10: 3836520117
Größe: 16,8 x 12,4 x 1,5 cm
TASCHEN

Nach dem übergroßen Prachtband “75 Jahre DC Comics: The Art of Modern Mythmaking“, und der ersten drei Büchern der gesamt fünf Büchern jeder Ära, denkt Taschen jetzt an den kleinen Geldbeutel und vielleicht ein Mitbringsel zu weihnachten. Es sind mit 16,8 x 12,4 x 1,5 cm wirklich Little Book´s und nicht wie ich vermutet hatte ohne die Maße zu kennen im US Heft Format. Auch gibt es nur ein Exemplar für Englisch, Französisch und Deutsch. Es gibt ein Essay von Herausgeber Paul Lewitz in allen drei Sprachen zu den jeweiligen Charakter, bevor es dann chronologisch geordnet Bildbeispiele, zu größten Teil Heft Cover von den 30er Jahren bis Heute gibt. Eingeteilt in die fünf Ara´s wie die Bücher dazu. Die Texte zu den Bildern/Cover sind hierbei in Englisch, was allerdings nicht so schlimm ist, da dies zum größten Teil Daten sind.
Ein schöne Idee, dass wirklich jeder sich an den Fundus von Taschen beteiligen kann.

The Bronze Age of DC Comics

The Bronze Age of DC Comics
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836535807
TASCHEN Verlag

Das Bronze Age begann für DC Comics 1970, an der Superhelden Front tat sich einiges.
Green Lantern und Green Arrow wurden nicht nur mit dem Konflikt über Superhelden konfrontiert, sondern auch mir Rassenhass und Drogenmissbrauch wobei hier der Sidekick Drogen nahm, um hier keine langjährigen Folgen für den Helden zu Haben
Für Batman war die „Boom, Bang, Boom“ zeit vorbei, O´Neil und Adams machen aus den Mitternachtsdetektiv wieder eine ernstzunehmende Figur die Gangster wieder fürchten mussten
“Wonder Woman“ mit Lynda Carter war in den70er ein TV Hit, aber nicht nur da, bedingt durch die TV Serie hatten auch die Comics eine Höhenflug.
Doch der Star der „Bronze Zeit“ war ganz klar Superman, seien es seine Solo Serie, die JLA oder die Großen Kämpfe außerhalb von DC.
Der Start machte „Superman vs. Spider-Man, gefolgt von „Superman vs. Muhammad Ali“, da verblasste sogar „Batman vs. Hulk“ Die Hefte erzielten Verkaufszahlen von denen die Verlage heute nur noch träumen können. Auch heute sind die Hefte selbst in der X-Auflage immer noch ein Hit. Nur aus einen geplanten Themenpark wurde nichts, die vorliegenden Entwurfszeichnungen lassen einen nur träumen.
Aber auch die "House of Mystery" Comics werden erwähnt, ebenso wie zu Schluss, leider viel zu kurz Bernie Wrightson „Swamp Thing“, aber das passt ja auch fast mehr in der Hoffentlich bald erscheinenden „The Dark Age of DC Comics“