11/22/63 - Die komplette Serie

11/22/63

11/22/63 - Die komplette Serie
Regie: Kevin Macdonald; James Strong; James Franco; Fred Toye; James Kent; John David Coles
Darsteller: James Franco, Chris Cooper, George MacKay, Sarah Gadon
Ton. Deutsch DD 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1, Französisch - Italienisch  - Spanisch  DD 2.0
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch
Bildformat: 1920x1080p (2.00:1)
Spieldauer:  439 Minuten
Warner Home Video

Die Vorlage zum hochkarätig besetzten Thriller 11.22.63 lieferte der Bestseller von Stephen King, der tief in die unentwirrbar finsteren Abgründe des amerikanischen Traums vordringt. James Franco spielt den Lehrer Jake Epping, der die Frage nach dem Sinn des Lebens stellt. Sein kranker Freund (Chris Cooper) macht ihm Mut – und so begibt Jake sich auf eine Zeitreise ins Texas der 1960er-Jahre, um das Attentat auf John F. Kennedy zu verhindern. Während Jake den Geheimnissen um den angeblichen Attentäter Lee Harvey Oswald auf den Grund geht, wird seine Mission nicht nur von Oswald, sondern auch von einer schönen Bibliothekarin gefährdet, in die Jake sich verliebt. Doch die größte Hürde ist die Vergangenheit selbst, denn sie will sich nicht ändern lassen. Und weil sie sich nicht ändern lassen will, wehrt sie sich mit Gewalt. J.J. Abrams’ Bad Robot Productions, Stephen King und Executive Producer/Autorin Bridget Carpenter sorgen in dieser achtteiligen Miniserie für eine beispiellos bewusstseinsverändernde, emotionale Achterbahnfahrt.

Dach der nicht grade Werkgetreuen Verfilmung von „Die Arena“ als „Under the Doom“ hatte man bei „11/22/63“ große Hoffnung bedingt durch die Namen . J.J. Abrams, James Franco und Chris Cooper.  Doch wie schon so oft bei King sind die Änderungen zum Buch unsinnigen und unverhältnismäßig. >Wo das Buch Spannung von Anfang bis Ende hat, wirkt der Film zu gezwungen. Schauspielerisch ist den ganzen nicht vor zu werfen, aber vermutlich war es ein Fehler die Regie bei jeder Folge in andere Hände zu geben, ein einzelner hätte den Spannungsbogen vermutlich besser im Griff gehabt. Wer das Buch kennt, sollte vor dem Film die Erwartungen zurückschrauben und sich an den guten Darstellern und Kulissen erfreuen. Wer hier noch nicht beeinflusst ist, kann sich auf eine gute Mini Serie freuen, die zwar unterhält, aber nicht nachwirkt.

Kontakt Impressum