Il Cacciatore - The Hunter Staffel 1

Il Cacciatore - The Hunter Staffel 1

Il Cacciatore - The Hunter Staffel 1
Titel in Originalsprache: Il Cacciatore
Italien 2018
Regie: Stefano Lodovichi, Davide Marengo
Darsteller: Francesco Montanari, David Coco, Paolo Briguglia, Francesco Foti, Marco Rossetti, Roberta Caronia, Miriam Dalmazio
Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1)
Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
Anzahl Disks: 3
Spieldauer: 720 Minuten
Eye See Movies (AV Visionen)



Italien, 1993: Nach einer Welle von Mordanschlägen der sizilianischen Cosa Nostra befindet sich das Land im Schockzustand.
Der aufstrebende Staatsanwalt Saverio Barone beschließt, seinen Vorgesetzten anzuzeigen, der unter dem Verdacht steht, mit der Mafia zusammenzuarbeiten. Eine Entscheidung, die die Karriere des jungen Juristen für immer zerstören könnte. Andrea Elia, der neue Generalstaatsanwalt von Palermo, wird jedoch dadurch auf ihn aufmerksam und schlägt Saverio vor, in seinen Anti-Mafia-Pool einzutreten. Damit beginnt Saverios Abstieg in die Hölle.
Frei nach der wahren Geschichte des Richters Alfonso Sabella erzählt die Serie ein Drama als auch einen Mafia-Thriller der Extraklasse.


Viele Mafia oder Camorra Filme oder Serien beruhen auf fiktiven Personen oder Ereignissen. Die deutsch-Italienische Produktion „Il Cacciatore - The Hunter“ beruht auf den Ereignissen in Italien Mitte der 90er Jahre. Sie zeigt den Kampf vom aufstrebende Staatsanwalt Saverio Barone (eine fiktive Figur für den Richter Alfonso Sabella), gegen die sizilianische Cosa Nostra in der Stadt Corleone und deren Fängen im ganzen Land. Über 300 Morde wurden in dieser Zeit im Auftrag des Clans begangen.
Der autobiographische Roman „Cacciatore di mafiosi. Le indagini, i pedinamenti, gli arresti di un magistrato in prima linea“ des italienischen Richters Alfonso Sabella erschien bereits 2008, ein Spielfilm hätte aber nur ein wenig der damaligen Ereignisse zeigen können, das heutige Serienformat bietet hier ganz andere Möglichkeiten.
Die Hauptrolle wurde mit Francesco Montanari besetzt der schon 2008 in „Romanzo Criminale“ sein Talent für die Mafia zeigen konnte, da allerdings auf der Seite der Mafioso.
Francesco Montanari stellt seine Figur so sympathisch und Real da, das es schon ein echter glücksgriff ist. Im Gegensatz zu vielen anderen wahren Geschichten ist „Il Cacciatore“ hervorragend in Szene gesetzt und besitzt zu jeder Zeit eine Unheimliche Spannung.
„Il Cacciatore“ ist ein kleines Meisterwerk, das bisher in der Menge der Serien untergegangen ist, ein Zustand, der sich jetzt hoffentlich ändert, verdient hätte sie es auf jeden Fall.

Kontakt Impressum