The Ring

The Ring
USA 2002
Darsteller: Naomi Watts, Martin Henderson, Brian Cox, David Dorfman
Regisseure: Gore Verbinski
Ton: Dolby Digital 5.1 (D, F, I, E), DTS-HD Master Audio (EN)
Bild: 1,85:1 in High-Definition
Untertitel: D, EN, DK, NL, FIN, F, I, N, E, S
Spieldauer: 115 Minuten
Paramount


Zunächst scheint es nur eine weitere dieser Großstadtlegenden zu sein, man erzählt sich von einem albtraumhaften Videoband, das jeden, der es sieht, nach sieben Tagen tötet. Doch dann sterben tatsächlich vier Teenager, genau eine Woche nachdem sie das Band gesehen haben, unter mysteriösen Umständen ...
Die Neugier der Journalistin Rachel Keller (Naomi Watts) ist geweckt. Von der düsteren Geschichte fasziniert, spürt sie das Band auf - und schaut es sich an. Die Legende wird wahr. Die Uhr tickt. Rachel bleiben nur sieben Tage, um das Geheimnis des Rings zu lüften.


Gore Verbinski gelang 2003 etwas mit dem niemand gerechnet hätte, das Remake des japanischen Box-Office-Blockbusters „Ringu" entwickelte sich ungeahnt, dank seiner Schauspielerischen und grandiosen Inszenierung zu einen echten Box Office Hit. Gore Verbinski gelang hier vor seinen Hit „Fluch der Karibik“ ein surrealer Mistery Thriller, der in der zweiten Hälfte zum klassischen Gothic Horror wir, der sich durch seine phantastischen Bildkompositionen in eine Liga katapultierte, wie vorher schon lange kein Film mehr.

Zudem konnte der Film mit Naomi Watts, einer süßen und sexy Hauptdarstellerin aufwarten, die hier alles anders als ein blondes Dümmerchen ist, sondern ein starker guter Charakter. Naomi Watts konnte danach bei solchen Filmhits wie „King Kong“ oder „Tödliche Versprechen – Eastern Promises“ ihr ganzes Talent zeigen.

Kontakt Impressum