Edition Olms

THE TREASURES OF BRUCE LEE The official Story of t

THE TREASURES OF BRUCE LEE The official Story of the legendary Martial Artist
Paul Bowman
Englische Originalausgabe
96 Seiten mit 150 farbigen und s/w Fotos und 15 Faksmile-Beilagen zum Herausnehmen
ISBN10: 3-283-01234-2
ISBN13: 978-3-283-01234-2
€ (D) 39,95/€ (A) 41,10/sFr. 50,50
Edition Olms


„Der Schlüssel zur Unsterblichkeit liegt zu allererst in einem Leben, das erinnerungswürdig ist.“ “The key to immortality is first living a life worth remembering.” – Bruce Lee Bruce Lee ist eine Legende. Als Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller, Lehrer und Philosoph in einer Person verbreitete er das Wissen über die fernöstlichen Kampfkünste im Westen.
Dieses autorisierte Werk berichtet über den Genius Bruce Lee, seine Inspiration, seine Filme, seine Familie und seine Leidenschaft – die asiatische Kampfkunst.
Wie in dem Brigitte Bardot Buch, sind es auch hier nicht allein die Texte (in Englisch) oder seltenen Fotos, auch hier sind es 22 Memorabilien, die in Umschlägen dem gepolsterten Buch etwas Besonderes verleihen. Ein Lob hierbei an den Buchbinder, die Umschläge sind so eingeklebt hat, das man in den Buch blättern kann, ohne das die Seiten einreißen. Es gibt Plakate von „"Enter the Dragon", ein Aushangfoto von „Big Boss“, Bruce Lee’s Persönliche Notizen von „Enter The Dragon“, ein Plakat für den legendären Long Beach International Karate Championships. Verwirrend ist aber die Abbildung einer Bronze-Statue von Bruce Lee, die aber NICHT als “Faksimile-Beilage“ beiliegt. Vermutlich war dies ein Goodie bezüglich der Erstauflage in den USA zu einem etwas sehr höheren Preis.
Das Vorwort ist in übrigen von seiner Tochter Shannon Lee. Für jeden Fan ein Absolutes Muss. Ein sehr liebevoll gemachtes Buch

BRIGITTE BARDOT The Life, The Legend, The Movies

BRIGITTE BARDOT The Life, The Legend, The Movies
Ginette Vincendeau
Englische Originalausgabe/Original English edition.
96 Seiten mit 140 farbigen und s/w Fotos
17 Faksimile-Beilagen zum Herausnehmen
Fester Einband im Schuber 24,5 × 28,3 cm
Hardcover
ISBN10: 3-283-01231-8
ISBN13: 978-3-283-01231-1
€ (D) 39,95/€ (A) 41,10/sFr. 48.50
Edition Olms
Der Film „Und immer lockt das Weib“ wurde 1956 zum Skandalerfolg und brachte Brigitte Bardot weltweiten Ruhm, sie stand für alles, was französisch und verboten war.
Für den Vatikan galt die Bardot für viele Jahre als Inbegriff der Sünde. Im Gegensatz dazu verkörperte sie für die französische Nation 1969 die „Marianne“, das Symbol der Freiheit. Der Bildband präsentiert viele Privatfotos, Dokumente und Höhepunkte einer schillernden Filmkarriere.
Anlässlich ihren 80ten Geburtstag hat die Edition Olms einen ganz besonderen Band herausgebracht. Es gibt sicherlich Bardot-Biografien mit viel mehr Text, der dann auch in Deutsch ist, und mehr Fotos, die abgebildeten haben aber Seltenheitswert, aber das Buch hat schließlich nur 96 Seiten die in neun Kapiteln gegliedert sind, vom „young girl“ bis zur „Post-Cinematic Bardot“




Der attraktivste Grund es zu kaufen sind aber 15 Memorabilien, die in fünf Umschlägen dem gepolsterten Buch etwas Besonderes verleihen. Ein Lob hierbei an den Buchbinder, die fünf Umschläge sind so eingeklebt, das man in den Buch blättern kann, ohne das die Seiten einreißen. Es gibt Plakate von „Und ewig lockt das Weib“ und „Die Verachtung“ im Format ca. 50x 30 cm, sowie Kostümentwürfe. eine handgeschriebene Postkarte aus New York und eine Cinémonde-Ausgabe mit Fotos der Bardot mit Ihren Sohn Nicolas.
Etwas ganz besonderes, und somit absolutes Pflichtprogramm für jeden Fan

Paul Condon

Paul Condon
1001 TV-SERIEN und Shows, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist
Ausgewählt und vorgestellt von 64 internationalen Autoren.
Mit einem Vorwort von Steven Moffat.
Übersetzung aus dem Englischen von Stefanie Kuballa-Cottone.
960 Seiten mit über 800 meist farbigen Fotos.
Broschur im Format 16 × 21 cm
ISBN10: 3-283-01251-2
ISBN13: 978-3-283-01251-9
€ (D) 29,95/€ (A) 30,80/sFr. 39.90
Edition Olms


64 internationale Experten mit den sprichwörtlichen viereckigen Augen haben die schönsten, verrücktesten, abgründigsten, spannendsten und unterhaltsamsten TV-Serien und Fernsehshows herausgepickt, von Derrick bis Downton Abbey, Heimat bis Homeland und Bonanza bis Breaking Bad. Freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit kultigen Klassikern und entdecken Sie neue Produktionen mit Suchtpotential. 1001 TV-SERIEN versorgt Sie, reich bebildert, mit interessanten Fakten über Ihre Lieblingssendungen und solche, die es noch werden können. Box-Set-Sammler und TV-Gourmets aufgepasst: Hier geht es auf direktem Weg ins Fernsehparadies!
Über eines sollte man sich gleich klar sein, 1001 TV-SERIEN und Shows ist kein Lexikon, sondern vielmehr ein Nachschlagewerk, oder Lesevergnügen, je wie man will.


Aber man sollte als erstes beachten, dass es hier nicht nur um Serien, sondern wie im Titel vermerkt auch um Shows geht. Von der “The Ed Sullivan Show“, Zum Blauen Bock“ und Rudi Carrells “Am laufenden Band“ von Rudi Carrell, alles ist dabei
Hauptaugenmerk sind aber Serien aller Art, von der Frühzeit 1948 mit “Die Texas Rangers“ geht es Chronologisch angeordnet, durch die TV-Geschichte. Meist werden die Serien auf einer Seite vorgestellt, fast immer mit Fotos und oft in einem grauen Kästchen mit einen Hinweis auf eine besonders empfehlenswerte Episode.


Auch Dokus wie die BBC Produktionen „Dinosaurier“ (1999) oder „Unser blauer Planet“ (2001) sind hier zu finden, dies liegt daran, da es die deutsche Version eines englischen Buches ist. Für die deutsche Ausgabe hat man aber die um einige richtig deutsche Produktionen ergänzt.
“Schwarzwaldklinik“, “Lindenstraße“ „Tatort“ und “Weissensee“, keine wichtige deutsche Serie fehlt.
Schön ist das es im hinteren

des Buches noch “Index nach Genre“ gibt.
Was nicht schön ist, wo sind die Helden meiner Kindheit „Lolek und Bolek“ “Flipper“, “Die Peanuts“, und die “Sesamstraße“

101 KULTFILME (3. AUFLAGE) die Sie sehen sollten,

101 KULTFILME (3. AUFLAGE) die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist
Steven J. Schneider (Hrsg.)
3. aktualisierte Neuausgabe
Ausgewählt und vorgestellt von 16 internationalen Filmkritikern.
Übersetzung a.d. Englischen
von Stefanie Kuballa-Cottone.
416 Seiten mit über 200 farbigen Fotos
und Illustrationen.
Flexicover im Format 11,6 × 15 cm
ISBN10: 3-283-01187-7
ISBN13: 978-3-283-01187-1
€ (D) 14,95/€ (A) 15,40/sFr. 19.90
Edition Olms
Mit Plan 9 from Outer Space hat Ed Wood 1959 den schlechtesten Film gemacht, und einen der ersten bei dem der Begriff Kult-Film eine neue Bedeutung bekam. Das Buch blickt aber weiter zurück, nimmt keine Rücksicht auf Einspielergebnisse und bringt die 101 bedeuteten Kultfilme, laut 17 Kritiker, Filmhistoriker und Akademiker. "Ein andalusischer Hund“ (1928), „Barbarella“ (1968), „Easy Rider“ (1969), Spring Break, das Spektrum ist breit gefächert. Auch deutsche Filme wie: „Angst essen Seele auf“ (1974) und „Fitzcarraldo“ (1982) sind hier gelistet. Wer jetzt aber Star Wars oder Indiana Jones hier sucht, wird sie hier nicht finden. Es sind zu einen großen Teil ehr kleine Filme die hier aufgelistet sind, Filme die viele gar nicht kennen werden, oder nur von ihnen gehört haben. Aber dies weckt ja vielleicht in vielen die Neugierde, unbekannte Filme, abseits des Mainstreams zu entdecken.

1001 FILME Die Sie sehen sollten, bevor das Leben

Hrsg. Steven J. Schneider
1001 FILME Die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist.
Ausgewählt und vorgestellt von 77 internationalen Filmkritikern.
Übersetzung a.d. Englischen von Maja Ueberle-Pfaff. 11. aktualisierte Neuausgabe.
960 Seiten mit über 800 meist farbigen Fotos.
Broschur im Format 16 × 21 cm
ISBN10: 3-283-01176-1
ISBN13: 978-3-283-01176-5
€ (D) 29,95/€ (A) 30,80/sFr. 36,80
Edition Olms

In 11. aktualisierter Neuausgabe, Weltauflage 1,6 Mio Exemplare in 30 Sprachen!
Mit weltweit über 1,7 Millionen verkauften Exemplaren in 30 Sprachen gibt 1001 FILME Einblick in großartige und bahnbrechende Filme, in Klassiker und Kultstreifen, in Filme, die man einfach gesehen

Best of Bucher gibt es jede Menge, aber meistens sind es immer die gleiche 5 Filme mit den bekannten Fotos. Was wenn man jetzt 1001 Filme raussucht die man sehen sollte, bevor das Leben vorbei ist. Heraus kommt eine Reise durch die Filmgeschichte von 1902 bis heute. Große und erfolgreiche Filme, wegweisende, Kultfilme und Skandale. Das man am Anfang Filme wie Die Reise zum Mond von den Gebrüdern Méliès, oder Birth of a Nation (der den Ku Klux Klan erst auf die weißen Masken brachte) findet überrascht nicht so sehr, dann aber Filme wie Sonnenaufgang und Badlands – Zerschossene Träume die beweisen, da hier echte Filmkenner am Werk waren, die sich wirklich Muhe gegeben haben.

Das wichtigste aus jeder Epoche, Klassiker genauso wie Filme die man jetzt erst entdeckt und neugierig macht. Hierbei wurde kein Focus auf eine bestimmte Zeit gelegt, sondern die 1001 Filme sinnvoll aufgeteilt. Dazu gibt es 500 original Filmplakate, wobei auch hier Wert auf seltenere Motive gelegt, sowie 200 neue Standfotos. Ergänzend zu letzter Ausgabe wurden 50 bislang unbeachtete oder erst vor kurzem entdeckte Meisterwerke zugefügt.
Auch wenn es ein Nachschlage Werk ist, kommt man nicht umher dieses Werk durch zu lesen und so eine Liste der Filme zu erstellen, die man wirklich noch sehen sollte, bevor das Leben vorbei ist.


1001 COMICS - Die Sie lesen sollten, bevor das Leb

Paul Gravett
1001 COMICS - Die Sie lesen sollten, bevor das Leben vorbei ist
Format 16 x 21 cm
ISBN10: 3-283-01157-5
ISBN13: 978-3-283-01157-4
€ (D) 29,95/€ (A) 30,80/sFr. 38,90
Edition Olms

Ausgewählt und vorgestellt von 68 internationalen Rezensenten. Vorwort, Übersetzung und deutsche Bearbeitung von Andreas C. Knigge. 960 Seiten mit fast 1000 Illustrationen. Brosch. im
Ein Buch, über die 1001 wichtigsten Comics ist doch einfach, man nimmt der Preiskatalog und kürzt die Titel bis man auf die Menge kommt. Der Brite Paul Gravett hat es sich aber nicht so einfach gemacht, und mit 68 internationalen Rezensenten ein beachtliches Standardwerk zusammengestellt.
Es sind alle wichtigen Klassiker seit Wilhelm Busch vertreten, so dass man nicht nur die 1001 Besten, sondern auch eine Enzyklopädie. Raritäten und Exoten sind genauso vertreten wie Comics aus Ägypten oder Kambodscha. Comics aus Ländern von denen wir bei uns nie etwas lesen werden, genauso wie Comics die einfach verschollen und verloren sind. Für die deutsche Ausgabe wurde Andreas C. Knigge zu Rate gezogen, der das Buch etwas deutscher macht, und für unsere Ausgabe einige Serien oder Hefte hinzufügte, wofür dann andere gestrichen wurden. Von Vater und Sohn bis Fix und Foxi, von Hansrudi Wäscher bis Walter Moers, alle wichtigen Namen sind jetzt vertreten.
Lobenswert ist noch die Tatsache dass bei langen Serien diese nicht nur vorgestellt werden, sondern die Rosinen rausgepickt. Weihnachten für Kummersdorf und der Arme alte Mann aus dem Carl Barks/Disney Fundus, Blueberry Die vergessene Goldmiene/Das Gespenst mit den goldenen Kugeln oder Spider Man – Der Tod von Gwen Stacy.
Somit ist dies das erste ultimative und umfassende Nachschlagewerk über die 7 Kunst überhaupt

DIE BESTEN FLIME, DIE SIE NIE SEHEN WERDEN

Simon Braund
DIE BESTEN FLIME, DIE SIE NIE SEHEN WERDEN
Die unveröffentlichten Meisterwerke der Starregisseure
256 Seiten mit ca. 400 farbigen und s/w Fotos, Plakaten und Skizzen.
Fester Einband im Format 18 × 24 cm
ISBN10: 3-283-01174-5
ISBN13: 978-3-283-01174-1
€ (D) 29,95/€ (A) 30,80/sFr. 38.90
Edition Olms

Ausgewählt von 15 internationalen Autoren. Übersetzung aus dem Englischen von Stefanie Kuballa.
„Dune“ mit Salvador Dalí, von Regisseur Alejandro Jodorowsky und mit dem Soundtrack von Pink Floyd. „James Bond: Warhead“, „Superman“ mit Nicolas Cage, „Batman: Year One“ von Darren Aronofsky, „Gladiator 2“ von Ridley Scott, "Napoleon" von Stanley Kubricks und die Graphic Novel „Black Hole“, verfilmt von David Fincher.
Auf 256 Seiten finden sich 48 Filme, mit größtenteils Plakaten, Inhalt, Produktion und Darstellerliste.
Dass sie nicht zu Stande kamen, hat verschiedenste Gründe, das geht vom Selbstmord des Regisseurs über die Differenzen zwischen den Hauptdarstellern genauso wie oft finanzielle Gründe, Größenwahnsinn (Napoleon" von Stanley Kubrick) und kuriosen Ideen („Gladiator 2“ von Ridley Scott).
Das Buch beschreibt genau die Arbeiten die in das Projekt investiert wurden, die Probleme und die Gründe für das Scheitern. All dies aber unterhaltsam geschrieben, so dass es sich lohn das Buch von Anfang bis Ende zu lesen, und nicht nur die Filme auf die man sich freuen würde.
Das Buch ist in sechs Kapitel unterteilt, die jeweils ein Jahrzehnt der Filmgeschichte betrachten. Angefangen mit Charlie Chaplins Napoleon Version in den 30 Jahren, bis hin zu Steven Spielbergs „The Trial Of The Chicago Seven“ der durch der Streik der Drehbuch Autoren 2007 scheiterte.
Ein schönes Film Buch, vor allen für alle die die sonst schon Bücher über alle anderen Filme haben.

Kontakt Impressum