Film- & Comic Sachbücher

Horror Cinema

Horror Cinema
Paul Duncan, Jürgen Müller
Hardcover, 14 x 19,5 cm, 640 Seiten
ISBN 978-3-8365-6182-2
Ausgabe: Deutsch
Taschen Verlag



In fast 100 Büchern der Reihe „Bibliotheca Universalis – kompakte Kulturbegleiter“ legt der Taschen Verlag einige seiner Bücher im kompakten Format neu auf. Hierbei handelt es sich um eine Neuauflage des Buches „Horror Cinema“ von 2008 und 2013 von Paul Duncan.

Hierbei wurde das Überformat verkleinert auf, 14 x 19,5 cm, wobei um Platz zu sparen, was für den Preis mehr als legitim ist.
Bei der Größen Reduzierung aber nicht der Seiten, wurde das Layout gut angepasst, ohne den Lesegenuss zu schmälern.
Was besonders hervorzuheben ist, ist die bei einem Taschenbuche sehr gute Bindung, die einerseits lose Seiten verhindert, aber auch völlig unansehnlich knickstellen auf dem Buchrücken.
Das Buch ist von Taschen Hausauthor Paul Duncan („Film Noir. 100 All-Time Favorites“, „The James Bond Archives“, „The Charlie Chaplin Archives“ und „The Godfather Family Album“)
Das Buch ist im Großen unterteilt in zwei Bereiche, den Themen des Horrorfilms und den Kassikern.

Bei den Lieblingsfiguren und -themen des Horrorfilms, geht es Sci-Fi-Dystopien, Spukhäuser, Mörderinnen oder Werwölfe, wobei diese durch edliche Filme untermauert werden.
Der zweite Teil richtet sich an die Klassiker, von „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, Wienes "Das Cabinet des Dr. Caligari" und Murnaus "Nosferatu", "Peeping Tom" bis hin zu „Psycho" „Wicker Man“, „Shining“ und „Godzilla“. Neben Informativen Texten sind es vor alles die Bilder, die den Reitz ausmachen, von Szenenbildentwürfe, Standbilder, Aufnahmen von den Dreharbeiten und viele schöne Filmplakate.
Was man nur leider vermisst, sind viele (B-Movies und Exploitation Filme, die maßgeblich für das Genre waren, man denke nur an „Die Nacht der lebenden Toten“ oder „Blutgericht in Texas“/“Kettensägen Massaker“ über den Stephen King schon vor Jahren gesagt hat, dass er vor jedem Gericht der Welt für den künstlerischen Wert des Filmes zu belegen.
Aber das kann man ja mit der nächsten Jubiläumsausgabe und einer aktualisierten Auflage ändern.
Bis dahin, ist dies eins der besten, informativsten und günstigsten Bücher über den Horror Film Allgemein

Das Walt Disney Filmarchiv. Die Animationsfilme

Das Walt Disney Filmarchiv. Die Animationsfilme 1921–1968
Daniel Kothenschulte, John Lasseter, Russell Merritt, Charles Solomon, Robin Allan, Didier Ghez, J. B. Kaufman, Katja Lüthge, Brian Sibley, Leonard Maltin, Mindy Johnson, Dave Smith, Andreas Platthaus
Hardcover, Halbleinen, 41,1 x 30 cm, 620 Seiten
ISBN 978-3-8365-5289-9
Ausgabe: Deutsch
Taschen

Taschens Buch behandelt Walt Disneys Werdegang von der Stummfilmzeit im Jahr 1921 bis zum Klassiker "Das Dschungelbuch". Aufgegliedert ist das Buch hierbei in insgesamt 31 Kapitel die alle Identisch auf Doppelseiten aufgebaut sind.
Die erste umfasst den Titel und die wichtigsten Credits, wobei die ganze Seite in Gold mit schwarzer Schrift erfasst ist, daneben befindet sich das jeweilige Filmplakat. Danach folgt eine Doppelseite, jeweils 8 Szenen des Films. Danach finden sich dann alle Informationen, Skizzen, Fotos, Entwürfe und Kuriositäten die man sich wünschen kann. Für Taschen incl. Ausführlicher Texte, die im Buch in Englisch zu finden sind. Über 1.500 Abbildungen und Essays namhafter Disney-Kenner wie darunter Albert Hurter, Gustaf Tenggren, Kay Nielsen, Carl Barks, Mary Blair, Sylvia Holland, Tyrus Wong, Ken Anderson, Eyvind Earle und Walt Peregoy. 1.500 Abbildungen und Essays namhafter Disney-Experten
Meisterhafte Cel-Setups liefern hochgradig detaillierte Illustrationen berühmter Filmszenen
mit Auszügen aus den Storykonferenzen von Walt Disney und seinen Mitarbeitern sowie seltene Fotos der Disney-Studiofotografen

Die 31 Kapitel sind im Einzelnen:
1. Laugh-O-Grams / Laugh-O-Grams
2. Von Alice zu Mickey / From Alice to Mickey
3. Hyperion-Studios 1926-1940 / Hyperion-Studios 1926-1940
4. Silly Symphonies / Silly Symphonies
5. Schneewittchen und die sieben Zwerge / Snow White and the Seven Dwarfs
6. Pinocchio / Pinocchio
7. Fantasia / Fantasia
8. Burbank-Studios 1939-1940 / Burbank-Studios 1939-1940
9. Walt Disneys Geheimnisse / The Reluctant Dragon
10. Dumbo / Dumbo
11. Bambi / Bambi
12. Ruf des Südens / South of the Border
13. Die Kriegsjahre / The War Years
14. Disneys Unvollendete: Verlorene Pfade in den Westen / Rare Disney: Lost Trails to the West
15. Make Mine Music / Make Mine Music
16. Fröhlich, frei, Spaß dabei / Fun and Fancy Free
17. Musik, Tanz und Rhythmus / Melody Time
18. Onkel Remus' Wunderland / Song of the South
19. Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte / The Adventures of Ichabod and Mr. Toad
20. Ein Champion zum verlieben / So Dear to My Heart
21. Cinderella / Cinderella
22. Alice im Wunderland / Alice in Wonderland
23. Peter Pan / Peter Pan
24. Susi und Strolch / Lady and the Tramp
25. Reisen nach Tomorrowland / Trips to Tomorrowland: The Space Documetaries
26. Dornröschen / Sleeping Beauty
27. 101 Dalmatiner / One Hundred and One Dalmatians
28. Merlin und Mim aka Die Hexe und der Zauberer / The Sword in the Stone
29. Mary Poppins / Mary Poppins
30. Winnie Puuh / Winnie the Pooh
31. Das Dschungelbuch / The Jungle Book

Positiv in diesen zusammen hang ist auch das auch Kurzfilm-Zusammenstellungen wie “Saludos Amigos“, “The Three Caballeros“ ihren weg in Buch gefunden haben im gleichen Umfang wir die Kinoklassiker. Sogar “Song of the South“ (“Onkel Remus‘ Wunderland“) von 1946 hat den Weg ins Buch gefunden, ein Film der wegen seiner Rassistischen Tendenzen, seit der CVHS Veröffentlichung auch in Amerika nicht mehr erhältlich war.

Neben einen stabilen Umkarton aus Pappe mit einem Tragegriff der besonders bedruck wurde (Bei Taschen XXL nicht unüblich) gibt es auch noch den Übersetzungsband als Broschüre im Querformat.
Der Text liegt hier auf 112 Seiten in deutscher, französischer bzw. spanischer Übersetzung vor. Nur eins hat Taschen hier vergessen. Die Lupe um dieses zu lesen.

Das Stanley Kubrick Archiv

Das Stanley Kubrick Archiv
Alison Castle
Hardcover, 32,7 x 24,5 cm, 544 Seiten
ISBN 978-3-8365-0887-2
Ausgabe: Deutsch
€ 49,99
Taschen


"Eines Morgens lag Das Stanley Kubrick Archiv bei uns im Büro. Wir umkreisten es wie die neugierigen Affen."
-- Time Out, New York
Dies ist die erste Auseinandersetzung mit dem Stanley Kubrick-Archiv in Buchform und die umfangreichste Studie über den Filmemacher bis heute. Im Jahr 1968, als Stanley Kubrick um einen Kommentar zur metaphysischen Bedeutung des Films 2001: Odyssee im Weltraum gebeten wurde, antwortete er: "Ich wollte die Botschaft des Films niemals in Worte fassen. 2001 ist ein nonverbales Erlebnis… Ich habe versucht, ein visuelles Erlebnis zu schaffen, das verbalisiertes Schubladendenken umgeht und direkt mit einem emotionalen und philosophischen Inhalt ins Unterbewusstsein dringt." Die Philosophie hinter dem ersten Teil von Das Stanley Kubrick Archiv ist eben diesem Denken entlehnt: Die vollständige Reihe von Kubricks Filmen – von der Eröffnungsszene aus Der Tiger von New York bis zu den letzten Momenten von Eyes Wide Shut – wird chronologisch und ohne Text mithilfe von vergrößerten Standbildern vorgestellt. Ein vollkommen nonverbales Erlebnis.
Der zweite Teil des Buchs erweckt Kubricks kreativen Prozess des Filmemachens zum Leben und präsentiert eine bemerkenswerte Sammlung größtenteils unveröffentlichter Materialien aus seinem Archiv, darunter Fotos, Requisiten, Poster, Illustrationen, Set-Designs, Skizzen, Briefe, Dokumente, Drehbücher, Entwürfe, Notizen und Drehpläne. Ergänzt wird das Bildmaterial durch Essays von bekannten Kubrick-Spezialisten, Artikel von und über Kubrick und einer Auswahl seiner besten Interviews.

Die erste Hälfte des Buches ist eine einzige Fotostrecke durch Kubricks Filmschaffen, Standbilder die jeden dieser Filme lebendig werden lassen, wobei der folgende Teil mit Bilder von Requisiten, Plakaten, Set-Entwürfen und Drehbuchseiten noch interessanter ist.
Es folgen ein paar Essays von Film Spezialisten kurze Texte von Meister selbst, Interviews zu seinen Filmen und technischen Dingen, die aber zu einen großen Teil bereits veröffentlich waren.
Was folgt ist der Mensch Kubrick. Seine Archive wurden erst vor kurzen freigegeben und bieten neben seltenen Fotografien auch einen ausführlichen Blick in seine Arbeitsweise. Wie es das Buch zu „Shining“ ausgewählt hat, ist hinlänglich bekannt, aber welches waren die anderen Inspirationen, wie wällte er seine Musik aus, wie verwirklichte er das drehen bei Kerzenschein in „Barry Lyndon“
Hier gibt es selbst für den eingefleischten Fan viel neues, und dies ist eine Neuedition zu einen richtigen Volkspreis. W die Erstausgabe 2005 mit eine mit 42 x 31 cm noch deutlich größer, ist aber auch diese ein Prachtband, das man besser auch jetzt auf einen Tisch legt um es zu lesen, gut 3,6 KG sind nicht ohne.
Ein Musterbuch zu einen vorbildlichen Preis, auf die Interview-CD wurde jetzt verzichtet, aber das ist meckern auf sehr hohen Niveau

The Godfather Family Album

The Godfather Family Album
Steve Schapiro, Paul Duncan
Hardcover, 18 x 27,4 cm, 600 Seiten
ISBN 978-3-8365-4888-5
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
€ 29,99
Taschen


„Ehrliche Leute leben gefährlich!“
—Michael Corleone, Der Pate, Teil III
Steve Schapiro ist der Fotograph mit den richtigen Riecher, sei es die Pate Triologie oder Taxi Driver, er wusste wo ganz große Filmkunst entstand.
Bei der Pate war er Sonderfotograf an den Sets und Locations von Francis Ford Coppola. So gatte er die Möglichkeit neben Film und Set Fotos, auch Private Aufnahmen von Marlon Brando, Al Pacino, Robert De Niro, James Caan, Robert Duvall und Diane Keaton zu machen. Fotos, die heute zu etwas ganz besonderen zählen, was es so heute gar nicht mehr gibt. Hier waren Stars noch richtige Größen, und keine Stars für 2-3 Jahre. Anhand der Originalnegative wurden hier die Schwarzweiß- und Farbfotos sorgfältig reproduziert. Ein Schönes und umfangreiches Buch mit mehr als 400 zum Teil ganz seitigen Fotos.

Filmklassiker der 90er

Filmklassiker der 90er
Jürgen Müller
Hardcover, 2 Bände im Schuber, 24 x 30,5 cm, 776 Seiten
ISBN 978-3-8365-3260-0
Ausgabe: Deutsch
€ 19,99
Taschen


Zwei wirklich schwere dicke Bücher mit 144 Filmen in einen Schuber, vollgepackt mit Fotos und Filmszenen. Vier bis zehn Seiten Beschreibung zu jedem Film mit Fotos wichtiger Szenen, Credits der Darsteller und Crew, Erläuterungen zum Genre, Angaben zum Budget, Anekdotischem u.v.m.
Infokästen zu Schauspielern, Regisseuren und filmtechnischen Begriffen und Liste der Oscars und anderer Auszeichnungen. Wer das Schwarz als Hintergrund, bei vielen Taschen Filmbüchern üblich, nicht stört, des erwartet hier ein exzellentes Buch über ein hervorragendes Buch der Filmindustrie.
Die Druckqualität ist hierbei wie bei Taschen üblich ausgezeichnet und auch das Papier entsprechend.
Wie ein solches Qualitätsprodukt unter € 20 machbar ist, ist mir ein Rätsel.
Schön waren jetzt noch weitere Schuber, angelehnt an die vergriffenen Bücher „Filme der 20er“, „Filme der 30er“, „Filme der 40er“ usw.
Anhang mit umfangreichem Register der Namen, Filmtitel und Glossarthemen

Taxi Driver

Steve Schapiro. Taxi Driver
Paul Duncan
Hardcover, 24,6 x 37,4 cm, 400 Seiten
ISBN 978-3-8365-4198-5
€ 19,99
Taschen


Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
In Gegensatz zu „Der Pate“ hatte Steve Schapiro von zahlreichen amerikanischen Zeitschriften den Auftrag die Dreharbeiten zu dokumentieren, ein Glück, da niemand wissen konnte was für ein Meilenstein hier entsteht. So präsentiert das Buch viele bislang unbekannte Fotos aus Schapiros Privatarchiv und zeichnet so das packende Porträt eines sozial vereinsamten Revolverhelden im zornigen Klima der Nach-Vietnam-Ära. Unbekannte Fotos eines jungen Robert de Niro, eine blutjunge Jodie Foster und eines Harvey Keitel der am Anfang seiner Karriere steht. Neben diesen und Regisseur Martin Scorsese sowie Drehbuchautor Paul Schrader war dies einer der wichtigsten Filme überhaupt, und es ist schon fast ein Wunder, das es so dokumentiert wurde. Ein weiteres Wunder ist, dass es auf dies Art und Weise jetzt der Allgemeinheit zugängig ist. Nach der limitierten Collector’s Edition nun als TASCHEN-Standardausgabe.

Das James Bond Archiv. SPECTRE Edition

Das James Bond Archiv. SPECTRE Edition
Gebundene Ausgabe: 624 Seiten
Sprache: Englisch mit deutschen Übersetzung im gleichen Format
ISBN 978-3-8365-5183-0
€ 49,99
Taschen Verlag

Bond Bücher gibt es ohne Ende, jetzt noch eins? Wenn es von TASCHEN kommt gerne, zumal es nicht die erste Veröffentlichung dieses Pflichtwerkes ist. Herausgeber Paul Duncan hat das Buch anlässlich der Spectre Veröffentlichung überarbeitet und bitte jetzt das umfassendste Bond Buch überhaupt, von James Bond jagt Dr. No (1962) bis Spectre (2015), inklusive der US-Filmkomödie Casino Royale (1967) und Sean Connerys letztem Bond-Film Sag niemals Nie (1983). Paul Duncan wühlte sich durch eine Million Bilder und hundert Schränke voller Akten. 1.100 Bilder, darunter zahlreiche bisher unveröffentlichte Stand- und Set Fotos, geheime Aktennotizen, Dokumente, Storyboards, Modelle und Plakate sowie nicht realisierte Ideen und Alternativentwürfe. Insider-Geschichten von den Menschen, die dabei waren: Produzenten, Regisseure, Schauspieler, Drehbuchautoren, Ausstatter, Tricktechniker, Stuntmen und andere Crewmitglieder. Was man hier sieht gibt es in keinen anderen Bond Buch. Es gibt einen reproduzierten Drehplan von “Liebesgrüße aus Moskau“, ein Playboy-Interview mit Ian Fleming von 1964, Abbildungen aller Titelsequenzen und all dies in CinemaScope-Format. Eine Traumbibel zu nur einen Drittel des Preises der Originalausgabe.

Die besten TV-Serien


Die besten TV-Serien. TASCHENs Auswahl der letzten 25 Jahre
Jürgen Müller
Hardcover, Halbleinen, 32,7 x 24,5 cm, 744 Seiten
ISBN 978-3-8365-4272-2
Ausgabe: Deutsch
Taschen Verlag

Es gibt mittleiweile viel über Seien zu lesen, sei es in Büchern oder Magazinen.
Jetzt auch noch ein knapp 750 Seiten starkes Werk aus dem Taschen Verlag für knapp € 50,00. Wer die Qualität und die Art und Völle der Bebilderung von TASCHEN kennt, kann nur ja sagen. So Film, Bildern über Stills bis hin zu Presseaufnahmen wird man von der Wucht der Bilder grade zu erschlagen. Fotos die in ihrer Exklusivität einzig artig sind und begeistern. Es geht hier um die 64 besten Serien der letzten 25 Jahre, wieso jetzt, man kann mit der Simsons 8der einzigen Zeichentrick Serie beginnen) bevor man dann chronologisch zu sogenannten 0-Line, der beginn und Start der neuen Ära der TV-Unterhaltung. Doch es geht nicht um die typische Inhalts Angabe der Handlung, einen Episoden Guide und vielleicht die Aufzählung der Besten Episoden. Nein, wer hatte die Idee, wer schreibt diese, wie wird sie produziert, was unterscheidet sie von vielen anderen ähnlichen Serien, was war oder ist der Grund des Erfolgs. Auch wenn sich so mancher Artikel wie eine kleine Doktorarbeit liest, ist die Schreibweise immer unterhaltend und Spannend. Ein Umstand den man wohl auch der Tatsache verdankt, das hier viel, ja sehr viel steht, auch bei Serien die man gesehen hat, die man aber so noch kennt, oder auf diese Weise noch nicht betrachtet hat. Leider auch einige Serien die bei uns noch nicht liefen, wie zum Beispiel „Dollhouse“, hier fehlt leider der Hinweis das dies noch nicht in Deutsch erschienen sind. Ein kleine Manko das man für die deutsche Ausgabe hätte vermeiden können. Ansonsten ein vorzeige Buch das es in sich hat, ein echter Hingucker und eine Zierde für das Film Buch Regal

75 Years of Capitol Records

75 Years of Capitol Records
Reuel Golden, Barney Hoskyns
Hardcover, 33 x 33 cm, 492 Seiten
ISBN 978-3-8365-6447-2
Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
€ 99,99
Taschen Verlag


Taschen Bücher sind visuelle Highlights, das vorliegende „75 Years of Capitol Records“ ist aber ein visueller und akustischer Leckerbissen.
In Form von Tracks entführt das Buch chronologisch in die Geschichte von  „75 Years of Capitol Records“


Track One 1942-1960 / L.A. Story
Track Two  1960-1970  / Ein Tapetenwechsel
Track Three 1970-1980 / Ein Neubeginn
Track Four 1980-2000 / Heiß und Kalt
Track Five 2000-heute /  Der Sound des Sieges
Bonus Track  /  Die Form der Zukunft
Bonus Track  /  Geschichte wird geschrieben


Er beginnt mit der Bildung der ersten Studios und Geschäften, sowie den bereits recht frühen Erfolg mit Dean Martin und Jerry Lewis gefolgt von Frank Sinatra und Miles Davis.
Er ware relativ einfach immer Plattencover abzubilden, aber auf besten Kunstdruck Papier kommen Fotos den Musiker bei Musik Aufnahmen, Promotion Fotos direkt von Capitol Records und einige Bühnen Impressionen zum Abdruck. Dadurch entsteht hier ein Album mit seltenen und raren Fotos, von Peggy Lee, der Beach Boys, der Beatles bis Mc Hammer und Beck.
Die schönsten Plattencovers kommen so erst ab Seite 466 zu Abdruck.
Das Wunderschöne Buch erscheint im LP Format, mit einem Waparount Schutzumschlag zusätzlich in einen Koffer. Das einzige was fehlt, wäre eine CD mit den schönsten Songs von Capitol Records aus 75 Jahren

Kontakt Impressum