Das Geheimnis der grünen Stecknadeln

Das Geheimnis der grünen Stecknadeln

Das Geheimnis der grünen Stecknadeln
Deutschland/Italien 1972
Originaltitel: Cosa avete fatto a Solange?
Regie Massimo Dallamano
Kamera Aristide Massacessi aka Joe D'Amato
Musik Ennio Morricone
Darsteller: Joachim Fuchsberger, Karin Baal, Fabio Testi, Günther Stoll, Christine Galbo
Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
Ton Deutsch PCM 2.0
Spieldauer: 106 Minuten
3 Disc (2 x Blu-ray, 1 x DVD)
Koch Media GmbH – DVD

Eine grüne Stecknadel ist der einzige Hinweis, den der Mörder junger Londoner Internatsschülerinnen bei seinen Opfern hinterlässt, Kommissar Barth vermutet zunächst Italienischlehrer Rossini hinter den Taten. Bis er auf das Mädchen Solange stößt, das ein düsteres Geheimnis hütet. Bei seinen Nachforschungen stößt der Kommissar auf ein weiteres schreckliches Verbrechen...

Anfang der 70er Jahre hatten es Edgar Wallace Filme schwer, der Hype war vorbei. Die Filme die bereits Mitte der 60er von den Winnetou Filmen in der Zuschauer Gunst nicht mehr hoch, besonders wenn es dann Italienische „Billigware“ war, so halfen auch große Wallace Namen wie Joachim Fuchsberger und Karin Baal nicht weiter.
Aus heutiger Sicht betrachtet, ist aber „Das Geheimnis der grünen Stecknadeln“ einer der besten Giallo der 70. Regie Massimo Dallamano, Kamera Aristide Massacessi  aka Joe D'Amato und Musik Ennio Morricone, besser geht es nicht. Der Film ist der erste Teil eine Trilogie über " Schulmädchen in Angst ". den zweiten Film „der Tod trägt schwarzes Leder“ dreht Massimo Dallamano zwei Jahre später, bevor er leider verstarb. Über den dritten Film " Orgie des Todes" von Umberto Lenzi sollte man lieber schweigen.
 
Dallamano Filme haben nicht mit alten Schlössern und Spinnenweben zu tun, vielmehr geht es um eine Brutale Mordserie an einem Mädchenpensionat. Neben Joachim Fuchsberger und Karin Baal ist auch Fabio Testi („Knie nieder und friss Staub“, 1971) als Italienischer Star dabei. Für Joachim Fuchsberger war dies bereits der 12te, aber auch letzte Edgar Wallace Film der Serie. Vermutlich gab es ihn auch im Laufe seiner Karriere sicherlich nie so viel mit nackten Mädchen in einen Film wie hier., Karin Ball sagt allerdings in „German Angst“ das viele Szenen im fertigen Film nie in dem Drehbuch standen das die deutschen Stars hatten. Der Film ist auch für heutige Maßstäbe noch spannend, warten mit eindrucksvollen Traumsequenzen auf und brutalen blutigen Mordszenen. So wurde die deutsche Fassung neben Handlungsszenen auch um einige blutige Details wie die Messer zwischen der beinen der Mädchen, erleichtert. Insgesamt fehlen ca. 13 Minuten des Klassikers.

Koch Media korrigiert jetzt diesen Fehler und veröffentlicht dies Film jetzt richtig, die deutsche Kurz- (96 Min.) und die internationale Langfassung (107 Min.) - auf Blu-ray.
Der Soundtrack von Komponist Ennio Morricone war übrigens so ein Erfolg, das er auch die Musik für die beiden Thriller „Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe“ (1970) und „Die neunschwänzige Katze“ (1971), schieb, die beide als Teil der „Bryan-Edgar-Wallace-Filmreihe" vermarktet wurden. Hiermit war denn auch der glatte Übergang von Wallace zum Giallo Film vollzogen. Das Geheimnis der grünen Stecknadel ist keine Alfred Vohrer Wallace Verfilmung, sondern viel mehr einer der Besten Giallo die das Italienische Kino der 70er hervorgebracht hat.
Im Bonusmaterial ist absolute Pflicht die Arte Doku „German Grusel“ die auf der Blu-ray der Kinofassung zu finden ist.


Bonusmaterial:
Booklet; Hauptfilm als Internationale Langfassung und als deutsche Kinofassung; Deutscher und englischer Trailer; Audiokommentar; ARTE-Dokumentation „German Grusel“; Interviews;
 

Kontakt Impressum