Deepwater Horizon

Deepwater Horizon

Deepwater Horizon
Regisseur: Peter Berg
Darsteller: Mark Wahlberg, Kurt Russell, John Malkovich, Kate Hudson
Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
Sprachen: Deutsch Dolby Atmos 7.1, Englisch Dolby Atmos 7.1
Untertitel: Deutsch
Spieldauer: 107 Minuten
STUDIOCANAL



Mike Williams (Mark Wahlberg) arbeitet als Chef-Techniker auf der Bohrinsel Deepwater Horizon im Golf von Mexiko. Dort bereitet man sich auf die größte Bohrung aller Zeiten vor. Mehr als 100 Millionen Barrel Öl sollen aus dem Golf gefördert werden. Doch bevor es losgehen kann, müssen noch einige wichtige Tests durchgeführt werden. Dabei stellt sich heraus, dass der Druck auf das Bohrloch viel zu hoch ist. Mike und sein Kollege Jimmy Harrell (Kurt Russell) warnen Donald Vidrine (John Malkovich), einen Vertreter von British Petroleum, dass es zu einem Blowout kommen könnte. Doch dieser schießt ihre Warnungen in den Wind, nicht zuletzt, weil jeder weitere Test BP viel Geld kostet. Und prompt kommt es zur Katastrophe: Gas und Öl schießen unter riesigem Druck an die Oberfläche, mehrere gewaltige Explosionen sind die Folge. Mehr als 120 Menschen sind plötzlich auf der Plattform gefangen. Millionen Tonnen Öl strömen unkontrolliert ins Meer. Mike und sein Team bringen sich in Lebensgefahr, um ihre Kollegen zu retten und Verletzte in Sicherheit zu bringen. Ein brandgefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt…
Action-Experte Peter Berg („Hancock“, „Lone Survivor“) garantiert erneut atemberaubende Spannung und temporeiche Unterhaltung. DEEPWATER HORIZON erzählt von den letzten verhängnisvollen Stunden auf der Ölplattform und zeigt, wie eine Gruppe tapferer Männer und Frauen ihr Leben aufs Spiel setzt, um die unvermeidliche Katastrophe doch noch zu verhindern. In den Hauptrollen überzeugen neben.


Als es 2010 im Golf in Mexiko auf einer Bohrinsel der Firma BP zur Katastrophe kommt, kostet der Großbrand elf Menschenleben. Zwei Tage später bricht die DEEPWATER HORIZON in sich zusammen und versinkt im Meer. Das Bohrloch konnte erst nach 87 Tagen geschlossen werden, wobei jeden Tag 50.000 Barrel Öl in den Golf von Mexiko liefen. Die bis dato größte Umweltkatastrophe der USA.


Regisseur Peter Berg („Hancock“, „Lone Survivor“) macht hieraus einen Katastrophen Film nach klassischen Muster, wobeoi er sich aber größernteils an die Historischen Fakten hält, und das Pathos gehabe nicht übertreibt. Die Besetzung ist großartig Mark Wahlberg („Ted“, „Transformers: Ära des Untergangs“) als als Chef-Techniker, Jon Malkovich („R.E.D.“) als skrupelloser BP-Manager, Kurt Russell („The Hateful 8“) als Crewchef mit 80er Jahre Schnauzer, Kate Hudson („Bride Wars – Beste Feindinnen“) die ich sehr gerne ansehe hier aber leider mehr als überflüssig ist.


Zu den Darstellern kommt aber auch dazu, das man die meisten von ihnen, wenn nach 50min die Katstrophe beginnt, sie eh nicht mehr erkennen man vor lauter Öl und Wunden am ganzen Körper. Sehr groß anzurechnen, ist es Berg auch, das er zeigt, wie an Ende des Filmes, die „Helden“ die Ereignisse verarbeiten können.

Realistisch und spannend zugleich, ein Spagat, der nur selten geling, hier aber ein glücksfall ist.

DEEPWATER HORIZON wurde außerdem in den Kategorien Beste Visuelle Effekte und Bester Tonschnitt 2017 für den Oscar® nominiert.

Kontakt Impressum