Union Pacific

Union Pacific

Union Pacific
USA 1939
Darsteller: Joel McCrea, Barbara Stanwyck, Brian Donlevy, Anthony Quinn, Akim Tamiroff
Regisseur: Cecil B. DeMille
Sprache: Deutsch (DTS-HD 2.0), Englisch (DTS-HD 2.0)
Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
Spieldauer: 135 Minuten
Koch Media GmbH - DVD


In einer seiner letzten Amtshandlungen gibt Präsident Abraham Lincoln die Anweisung, den Bau der Eisenbahn nach Kalifornien voranzutreiben. Ein schwieriges Unterfangen, denn Indianer, Gangster und windige Finanzhaie wollen das Großprojekt sabotieren. Captain Jeff Butler (Joel McCrea) wird abkommandiert, um den Bau zu beschützen. Doch das Projekt gerät in höchste Gefahr als sich Butler mit seinem Partner Dick Allen (Robert Preston) um die Zuneigung Mollies (Barbara Stanwyck), der Tochter des Bahningenieurs, streitet.
Der spektakuläre, mit der "Goldenen Palme" der Filmfestspiele von Cannes ausgezeichnete, Western des Oscar®-prämierten Monumental-Regisseur Cecil B. DeMille (DIE ZEHN GEBOTE) beschreibt auf atemberaubende Weise den Bau der ersten transkontinentalen Eisenbahn Amerikas. Neben Genrestar Joel McCrea, der die Hauptrolle in Sam Peckinpahs SACRAMENTO spielte, und der Oscar®-nominierten Hollywood-Diva Barbara Stanwyck (VIERZIG GEWEHRE), erlebt man Filmlegende Anthony Quinn in einer seiner ersten Rollen.
Ausgezeichnet mit der "Goldenen Palme" der Filmfestspiele von Cannes, konnte Monumental-Regisseur Cecil B. DeMille einen weiteren Hit verbuchen!
Mit Westernstar Joel McCrea (AUF VERLORENEM POSTEN, DER BLAUE MUSTANG) und Superstar Barbara Stanwyck (DER HAUCH DES BÖSEN, DIE WENDELTREPPE)
Wenn man über die größten Regisseure überhaupt spricht, vergisst man seinen Namen oft zu Unrecht, Cecil B. DeMille. 1881 geboren kam er 1914 zu Film als Regisseur und Producer in einer Person. Bis zu seinen Tod 1959 konnte er so auch einiges an verdienten Oskars bekommen, 1950 den Ehren Oskar, 1953 immerhin die Nominierung für die Beste Regie für „Die größte Schau der Welt“ und den Irving G. Thalberg Memorial Award. Zu seinen größten Erfolgen zählen Die Zehn Gebote (1923), König der Könige, Cleopatra (1934), Union Pacific, Samson und Delilah, Die größte Schau der Welt, Die zehn Gebote (1956) und König der Freibeuter.
Monumental-Regisseur Cecil B. DeMille macht aus den Eisenbahn Bau ein echtes Epos. Der Kampf zwischen der Union Pacific und Central Pacific kämmt sich hier von Höhepunkt zu Höhepunkt. Die Helden sind noch richtige Helden, die Indianer wilde Irre, eine für 1939 normale Ansicht. Schauspielerisch ist alles auf hohen Niveau mit Joel McCrea, Barbara Stanwyck und einen sehr jungen Anthony Quinn in einer Nebenrolle.
Die Synchronisation ist vermutlich jene die für die deutsche Aufführung 1965 in der ungekürzten Fassung. Als Bonus gibt es aber auch noch die wiederentdeckte Erstsynchronfassung unter dem Titel "Die Frau gehört mir" von 1939 in einer gekürzten 107 minütigen Fassung
Bonusmaterial :
Vorkriegssynchronfassung "Die Frau gehört mir", Englischer Trailer, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, Booklet

Kontakt Impressum