Hotel Mumbai

Hotel Mumbai
Regie Anthony Maras
Schauspieler Dev Patel, Armie Hammer, Jason Isaacs, Nazanin Boniadi
Laufzeit Ca. 123 Min.
Bildformat 1,78:1 (1080p/24)
Ton DTS-HD MA 5.1 Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch Für Hörgeschädigte
Universum


Mumbai, November 2008: Eine Welle von verheerenden Anschlägen katapultiert die gesamte Stadt ins Chaos. Terroristen töten in einem Luxushotel und an weiteren Orten wahllos Menschen – einer der schwersten Terroranschläge weltweit und ein Schock für ganz Indien.
„Hotel Mumbai" basiert auf den wahren Ereignissen des Terroranschlags auf das Taj-Mahal-Palace-Hotel. Über 500 Angestellte und Gäste waren in dem Gebäude gefangen und fanden sich in einem Kampf ums Überleben wieder – unter ihnen einen junges, vermögendes Ehepaar (Armie Hammer, Nazanin Boniadi), der russische Geschäftsmann Vasili (Jason Isaacs), der renommierte Koch Oberoi (Anupam Kher) sowie der Kellner Arjun (Dev Patel).


Als wir am 26 November 2008 die Bilder aus Indien und das Geschehen im Taj Mahal Palace & Tower
sahen, waren die verwackelten Bilder aus Indien, einer für uns fernen Welt. Anders als bei den 09/11 Anschlägen konnte man sich nicht vorstellen was hier passierte. Diese bedanken in Hintergrund macht das Geschehen Im Film noch viel Erschreckender. Das was die Laschkar-e-Taiba-Terroristen hier verübten, war ein Schlag gegen den Luxus den Prunk und die westliche Dekadenz.

Die Geschichte aus dem Hotel Mumbai ist real, wobei man sich bei den Charakteren auf Fiktionale Personen beschränkte, bis auf den Chefkoch Oberoi, der auch heute wieder hier arbeitet.

Mittelpunkt der Handlung ist aber der Kellner Arjun, den Dev Patel („Slumdog Millionär“) perfekt darstellt. Auch wenn er einer der niedrigen Arbeiter ist, Arbeitet er mit Stolz und Freude hier, sein Beruf ist für ihn wie ein Sechser im Lotto. Er ist auch einer derjenigen Angestellten, die ihr Leben riskieren um einige ihrer Gäste das Leben zu Retten.

Auf der einen Seite die eiskalte Killermaschinerie, die die Gäste wie Einheimische auf das grausamste Hinrichten, auf der anderen Seite die indischen Angestellten, die ihr Leben opfern um ihre Gäste zu schützen.
Oft heißt es „diesen Film werden Sie nicht vergessen“ oder „“ein Film der wirklich erschüttert“, meist sind dies nur Phrasen, die aber hier nur wirklich einmal zutreffen. Ein inszenatorisch erstaunlich reifes Regiedebüt von Anthony Maras.

Extras Featurettes, Interviews mit Cast & Crew

Kontakt Impressum